NEOS: Kandidatur von CSU-Weber zeigt, wohin die Reise der EVP geht

Claudia Gamon: „Eine Spitzenkandidatur von Weber wäre alles andere als ein Signal für ein progressives und geeintes Europa“

Wien (OTS) - Wie heute bekannt wurde, will der bayrische CSU-Europapolitiker Manfred Weber Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl im kommenden Jahr werden. „Sollte Weber tatsächlich Spitzenkandidat der Volksparteien werden, würde das deutlich zeigen, wohin die Reise der EVP geht. Immerhin ist die politische Heimat von Weber die bayrische CSU unter Host Seehofer. Das wäre alles andere als ein Signal für ein progressives und geeintes Europa“, so NEOS-Europasprecherin Claudia Gamon. Es sei besorgniserregend, dass sich innerhalb der europäischen Volkspartei nun die reaktionären und national-populistischen Kräfte durchzusetzen scheinen. „Die EVP droht sich damit ganz im Sinne von Seehofer und Kurz für die Europawahl zu positionieren“, kritisiert Gamon.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002