Liste Pilz/Cox: Digitale Realität hat Regierung eingeholt, nun müssen Taten folgen

Wien (OTS) - „Vor dem Sommer wurde man noch auf das Ende des Jahres vertröstet, wenn man mehr über Digitalisierungsstrategie im Bildungsbereich der Regierung wissen wollte. Anscheinend ist sie nun aus ihrem Dornröschenschlaf aufgewacht”, freut sich Stephanie Cox, Bildungssprecherin der Liste Pilz. „Nun müssen allerdings Taten folgen. Flächendeckendes WLAN und eine moderne Infrastruktur sind längst überfällig. Selbstverständlich müssen nicht nur SchülerInnen für das digitale Zeitalter gewappnet sein, sondern auch LehrerInnen.”

Wie von der Bildungssprecherin der Liste Pilz schon lange gefordert, braucht es eine Ausweitung auf zeitgerechte multimediale und interaktive Lernhilfen. Eine Möglichkeit für die Finanzierung dieses Vorhabens ergebe sich aus der Umverteilung der Schulbuchaktion. „Wenn wir hier einen Teil der Finanzen für analoge Lernhilfen hin zu digitalen Inhalten umverteilen, wäre bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung getan“, fordert Cox und weiter: “Ich werde in den nächsten Monaten darauf achten, dass die Regierung nicht wieder in den nächsten Dornröschenschlaf verfällt.”

Rückfragen & Kontakt:

Liste Peter Pilz im Parlament
Mag. Martin Friessnegg
06648818 1043
martin.friessnegg@listepilz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPP0001