Rund um den Salzburger EU-Gipfel: ORF setzt Schwerpunkt zur EU-Präsidentschaft fort

Mit Spezialsendung in ORF eins, Live-PK in ORF 2, Städteporträts und Dokus

Wien (OTS) - Am 19. und 20. September kommen alle 28 Staats- und Regierungschefs der EU in Salzburg zu einem Gipfel zusammen. Der ORF setzt seine umfassende und trimediale Berichterstattung zur EU-Präsidentschaft im September verstärkt fort, u. a. mit der Spezialsendung „Gipfeltreffen – Welchen Weg wählt die EU?“ am 12. September, einer „ZiB spezial“ am 19. September im Hauptabend und der live übertragenen Pressekonferenz von Jean-Claude Juncker, Donald Tusk und Sebastian Kurz am 20. September. Zusätzlich gibt es ab 5. September ein Wiedersehen mit zehn EU-Städteporträts der ORF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten, am 19. September die Dokumentation „Europa am Scheideweg“ und ein „WELTjournal“ zum EU-Sondergipfel in Wien. Auch ORF III widmet sich u. a. mit einer „Runde der ChefredakteurInnen“ am 20. September dem Gipfel.

Mittwoch, 12. September

„Gipfeltreffen – Welchen Weg wählt die EU?“ – 20.15 Uhr, ORF eins

Auf dem Gipfel treffen einander alle Staats- und Regierungschefs, da führen die Wege zusammen. Aber wer verlässt diese dann wieder? Welche Wege, welche Richtungen gibt es in Europa – und wohin geht Österreich? Mit diesen zentralen Fragen beschäftigt sich die Sendung zum EU-Gipfel in Salzburg.

Zu sehen sind drei große Reportagen aus Straßburg, dem ungarischen Visegrád und London: drei symbolträchtige Orte für die gegenwärtigen politischen Stimmungen und Richtungen innerhalb der EU. Von der Vertiefung der Union, über ein Europa der Nationalstaaten bis zum Exit, sprich Brexit. Mit einem EU-Barometer wird die Stimmung in den jeweiligen Staaten ausgelotet, zentrale Aussagen der agierenden politischen Köpfe werden in Kontrast gesetzt, Menschen nach ihren persönlichen Erwartungen gefragt, um eines herauszufinden: Warum ticken die so, wie sie ticken? Genau dieser Frage will die Sendung auf den Grund gehen. Dazwischen setzen sich kurze Storys aus Salzburg mit den unterschiedlichsten Gipfel-Erfahrungen auseinander – und zeigen, wie die Union in den unterschiedlichsten Umfragen nach der Stimmung ihrer Bürgerinnen und Bürger sucht.

Nach dem von Roman Rafreider präsentierten reportageartigen ersten Teil beleuchtet ein Talk die Zukunft der Union und Österreichs Position darin. Gäste von Lisa Gadenstätter sind Brigitte Ederer (ehem. EU-Staatssekretärin, Ex-Vorstand Siemens AG Österreich), Wolfgang Schüssel (ehem. Bundeskanzler) und Leigh Turner (britischer Botschafter in Wien).

Mittwoch, 19. September

„ZiB spezial: Gipfel der Herausforderungen“ – 20.15 Uhr, ORF 2

Es ist der offizielle Höhepunkt des österreichischen EU-Ratsvorsitzes, der inoffizielle Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 20. September in Salzburg. Die Herausforderungen könnten nicht größer sein: Komplizierte Brexit-Verhandlungen, eine anhaltende Asylkrise und schwierige Verhandlungen über ein neues EU-Budget fallen in die Zeit des österreichischen Ratsvorsitzes. Und 2019 ist ein Wahljahr – im Mai werden rund 400 Millionen EU-Bürger und EU-Bürgerinnen zur Urne gerufen.
In einer von Tarek Leitner präsentierten „ZiB spezial“ am Tag vor dem Gipfel unter dem Motto „Ein Europa, das schützt“ wird die komplexe Situation, in der sich die EU befindet, näher beleuchtet: Was, wenn es zu einem „harten Brexit“ kommt? Wie will Europa in Zukunft mit Flüchtlingen umgehen? Werden Grenzkontrollen innerhalb der EU zum Alltag und Schengen zur Illusion? Welche Rolle kann Österreich in den kommenden drei Monaten seines EU-Ratsvorsitzes noch spielen und wie hat die Regierung ihre Rolle dahingehend bisher erfüllt? Antworten darauf in Analysen, Schaltungen zu den Korrespondentinnen und Korrespondenten und Reportagen vom Gipfelort selbst.

„Europa am Scheideweg“ – 21.05 Uhr, ORF 2

Österreich übernahm in einer Phase mehrfacher Krisen am 1. Juli 2018 den Vorsitz in der Europäischen Union. Der Brexit, das Migrationsthema und illiberale Tendenzen in osteuropäischen Mitgliedsstaaten stellen die Union vor schwierige Herausforderungen. Gleichzeitig soll die nächste Erweiterung am Westbalkan eingeleitet werden. Mehr Europa? Oder mehr Subsidiarität – wie es sich die österreichische Regierung wünscht? Wohin geht es mit dem großen Einigungsprojekt? Der Europa-Experte des ORF, Roland Adrowitzer, bittet die Spitzen der europäischen Politik zum Gespräch: die Vorsitzende der Fraktion Die Linke im deutschen Bundestag, Sahra Wagenknecht, den Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europäischen Parlament, Ska Keller. Weiters zu Wort kommen: der ehemalige Bundeskanzler Franz Vranitzky, Franz Fischler – ehemaliger EU-Kommissar, die ehemalige Außenministerin Ursula Plassnik, der Migrationsexperte Gerald Knaus, der ehemalige EU-Abgeordnete der FPÖ, Andreas Mölzer, Fritz Gurgiser vom Transitforum Austria-Tirol, Philip Blond vom Think Tank Res Publica und Bergsteigerlegende Reinhold Messner. Eine Dokumentation von Roland Adrowitzer.

Donnerstag, 20. September

14.25 Uhr, ORF 2
Europa am Scheideweg

14.55 Uhr, ORF 2
ZiB spezial: Die EU-Gipfel-Bilanz

Pressekonferenz mit Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rats, Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, und Sebastian Kurz, Bundeskanzler. Mit Schaltung nach Salzburg und Analyse im Studio.

Ab Mittwoch, 5. September

Start der Reihe „WELTjournal spezial“ – wöchentlich, ca. 23.50 Uhr, ORF 2

Mit „Mein Rom“ (Mathilde Schwabeneder), „Mein Budapest“ (Ernst Gelegs), „Mein London“ (Bettina Prendergast), „Mein Lissabon“ (Josef Manola), „Mein Madrid“ (Josef Manola), „Mein Brüssel“ (Cornelia Primosch), „Mein Athen“ (Ernst Gelegs), „Mein Bozen“ (Ines Pedoth), „Mein Paris“ (Eva Twaroch) und „Mein Berlin“ (Peter Fritz).

Rund um den Gipfel in ORF III

„ORF III AKTUELL“ berichtet im Vorfeld des EU-Gipfels bereits am Freitag, dem 7. September, im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs vom Treffen der Eurogruppe. Im Anschluss an die Tagung der Finanzminister/innen überträgt ORF III die Pressekonferenz mit Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) aus dem Austria Center Vienna live um 12.25 Uhr. Um 17.40 Uhr wird in „ORF III AKTUELL“ eine weitere Pressekonferenz von Hartwig Löger übertragen – diesmal im Zuge des Treffens der Finanz- und Wirtschaftsminister (ECOFIN). Weitere Live-Berichterstattungen zu Treffen im Zuge des EU-Ratsvorsitzes folgen am Dienstag, dem 11. September, zum Treffen der Gesundheitsminister (12.55 Uhr), am Mittwoch, dem 12. September, mit Jean-Claude Junckers Rede zur Lage der Union (8.55 Uhr), am Dienstag, dem 18. September, zum Treffen der Energieminister (13.15 Uhr) und schließlich nach dem EU-Gipfel das Treffen der Landwirtschaftsminister (13.10 Uhr) am Dienstag, dem 25. September.

Am 20. September meldet sich ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher mit einer „Runde der ChefredakteurInnen Spezial“ (21.05 Uhr) live aus Salzburg. Um 22.40 Uhr (evtl. 22.10 Uhr) folgt die „Im Brennpunkt“-Dokumentation „Bewährungsprobe für die EU“ von King MacDara aus dem Jahr 2017. Die Europäische Union steht vor den größten Herausforderungen ihrer Geschichte. In den vergangenen Jahren belasteten eine Finanzkrise, der Brexit und die Flüchtlingskrise das Verhältnis der Mitgliedsstaaten. Der wirtschaftliche und politische Staatenbund scheint mehr denn je in Gefahr. Kann die Europäische Union diesem Druck standhalten? Sind die Kräfte, die die EU zusammenhalten, stärker als jene, die sie spalten möchten? Die Dokumentation beleuchtet neben diesen und weiteren Fragen auch die Beziehungen der Europäischen Union zum wichtigen Handelspartner USA.

Der EU-Gipfel in den ORF-Radios

Die ORF-Radios Ö1, Ö3, FM4 und die ORF-Regionalradios werden in ihren „Journalen“ und Nachrichtensendungen über den EU-Gipfel berichten. Die umfangreiche Berichterstattung inkludiert Reportagen, Analysen, Hintergrundinformationen und Interviews und erstreckt sich thematisch von den Vorbereitungen in der Stadt Salzburg über die politischen Positionen der Teilnehmerstaaten bis zum Ergebnis des Gipfels.

Umfassende Berichterstattung auf ORF.at, in der ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

ORF.at informiert kontinuierlich über die EU-Ratspräsidentschaft – u. a. auf einer eigenen trimedialen Schwerpunktseite (https://ORF.at/eu2018), auf der die wichtigsten Berichte aus Radio, TV und Online gesammelt bereitgestellt werden. Neben aktuellen redaktionellen ORF.at-Storys über alle wichtigen Räte und Gipfeltreffen und dem Angebot von Live-Streams gemeinsam mit ORF III und ORF-TVthek fließen auch viele Hintergrundstorys vom Brüsseler ORF.at-Korrespondenten Carl Philip Pfleger in die Berichterstattung ein.
Die ORF-TVthek bringt Live-Streams aller ORF-TV-Sendungen zur EU-Ratspräsidentschaft – inklusive der Sendung „Gipfeltreffen – Welchen Weg wählt die EU?“ am 12. September, stellt einen Themenschwerpunkt mit Video-on-Demands bereit und bietet ergänzend zur tagesaktuellen TV-Berichterstattung im Rahmen des Services „Live Spezial“ als Additional Content zum Beispiel Pressetermine als unkommentierte Live-Streams sowie auch als Video-on-Demand an.
Der ORF TELETEXT widmet der EU-Ratspräsidentschaft fortwährend aktuelle und Hintergrundberichte, fasst zentrale Statements und Inhalte aus Radio- und Fernsehsendungen rund um das Thema zusammen und präsentiert in Kooperation mit den Ö1-„Journalen“ die Aktion „Ihre Frage, bitte“, bei der Fragen der Radiohörer/innen zur EU beantwortet werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011