FPÖ-Jenewein: „Sachverhaltsdarstellung gegen Pilz wird heute eingebracht“

Wien (OTS) - „Dass sich jemand als ,Aufdecker‘ brüstet und seine selbst inszenierte Stellung in der Öffentlichkeit ausnutzt, um an Informationen zu gelangen und damit Beamte zum Amtsmissbrauch anstiftet, ist ein Skandal. Bei Pilz ist die Masche stets dieselbe – viel Getöse und nichts dahinter. Nun ist er aber eindeutig einen Schritt zu weit gegangen und hat die Grenze der Rechtsstaatlichkeit endgültig überschritten. Aus diesem Grund bringen wir heute eine Sachverhaltsdarstellung gegen Pilz ein“, erklärte heute der Fraktionsvorsitzende der FPÖ im BVT-Untersuchungsausschuss NAbg. Hans-Jörg Jenewein bezugnehmend auf die Berichterstattung in der „Kronen-Zeitung“, dass sich Peter Pilz als Privatperson illegal Videos über die Razzia im BVT beschaffen wollte.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002