Theater, Oper, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Ganz normal“ in St. Pölten bis „La clemenza di Tito“ in Thalheim

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Donnerstag, 30. August, beendet der Kletterer und Schriftsteller Hansjörg Auer mit seiner Buchpräsentation „Ganz normal“ inklusive Multimedia-Vortrag über das Free-Solo-Klettern zwischen den Dolomiten und den Bergen des Karakorum und Himalaya das diesjährige Bergfilmfestival in St. Pölten. Am Mittwoch, 12. September, spüren dann die Science Busters ab 20 Uhr in ihrer neuen Show „Ozapft is!“ den naturwissenschaftlichen Regeln des Oktoberfestes nach. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 30. August, feiert ab 20 Uhr auf der Burg Gars am Kamp „Der Fluch des Drachen“ von Markus Heitz, ein Fantastical mit den Spielleuten von Corvus Corax, Österreich-Premiere. Folgetermine: 31. August und 1. September jeweils ab 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02985/330 00, e-mail office@burg-gars.at und www.burg-gars.at.

Am Wiener Neustädter Nepomukplatz bei Rinaldas Würstelstand findet am Donnerstag, 30. August, ab 19 Uhr zum ersten Mal das 1. Wiener Neustädter Würschtltheater der Kulturinitiative Glashaus statt. Begleitet von einem 3-Gänge-Würstelstand-Menü, gelangt dabei „Die Würschtlübung“, Thomas Kodnars Adaption des Stücks „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer, zur Aufführung. Folgetermine: 31. August und 1. September jeweils ab 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0699/81 96 95 77 und e-mail office@glashauskollektiv.com.

Am Freitag, 31. August, bietet der Thalhof in Reichenau an der Rax unter dem Motto „Was denken sie?“ ein weiteres Thalhofgespräch über Marie von Ebner-Eschenbach mit der bildenden Künstlerin Elisabeth von Samsonov. Am Samstag, 1. September, folgt eine weitere Ausgabe mit der Scheidungsanwältin und Autorin Helene Klaar; Beginn ist jeweils um 17.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/562 55 02, e-mail willkommen@thalhof-wortwiege.at und www.thalhof-wortwiege.at.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, eröffnet die Saison am Samstag, 1. September, mit dem humorvoll-literarischen Abend „Zeitungsente und Grubenhund" mit Martin Haidinger und Reinhard Linke; Beginn ist um 20 Uhr. Am Freitag, 7. September, folgt die Premiere der Uraufführung von Sketches und Kabarettistischem von Edith Hofmann mit dem Titel „Aufgeschnappt! Szenen, die das Leben schrieb"; Folgetermine: 8. und 11. September jeweils ab 20 Uhr, 9. September ab 18 Uhr. Am Samstag, 15. September, präsentiert dann Der blonde Engel ab 20 Uhr Musikkabarett, ehe am Freitag, 21. September, „Lena - Die künstliche Intelligenz" von Gernot Blieberger zur Uraufführung gelangt; Folgetermine: 25. September ab 20 Uhr sowie 23., 29. und 30. September jeweils ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Sonntag, 2. September, bringt die Reihe „Mimis Sonntag“ ab 15 Uhr im MAMUZ Mistelbach das Stück „Flying Turtles - Fliegende Schildkröten“ aus dem Fundus von Cordula Nosseks Dachtheater auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/25 15-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Am Sonntag, 2. September, heißt es auch wieder ab 14 Uhr auf der Schallaburg „Vorhang auf für die Wissenschaft“: Diesmal spricht Claudia Rapp über „Mobilität und Menschenschicksale: Byzantinische Italien-Flüchtlinge im 7. Jahrhundert“. Am Sonntag, 9. September, folgt Nina-Maria Wanek mit „Missa graeca oder die Faszination des Griechischen im frühen Mittelalter“, am Sonntag, 16. September, Andrea Pülz mit „Byzantinischer Schmuck“ und am Sonntag, 23. September, Clemens Gantner mit „Kaiser Ludwig II. (825 - 875). Italien im neunten Jahrhundert zwischen Ost und West“; Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Nähere Informationen bei der Schallaburg unter 02754/63 17, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

Am Dienstag, 4. September, wird ab 18.30 Uhr im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten das Buch „Die Manuskripte des Ernst F. Brod“ von Heidi Schatzl präsentiert, das auf Ernst F. Brods (1901 – 1978) bisher unveröffentlichter, 2.000-seitiger Autobiografie basiert. Das Roman Britschgi Quartett unternimmt dazu eine musikalische Interpretation von Brods Lebensgeschichte; Christian Rapp, Heidi Schatzl, Johanna Zechner, Cornelia Offergeld und Andreas Suttner beteiligen sich an einer Podiumsdiskussion. Nähere Informationen beim Museum Niederösterreich unter 02742/90 80 90-911 und www.museumnoe.at.

Am Donnerstag, 6. September, lädt der Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien ab 19 Uhr zur Preisüberreichung des „H 13 2018“, des Niederösterreich Preises für Performance, an Milan Loviška und Otto Krause samt Aufführung ihrer Performance „Furrious“. Nähere Informationen unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Am Freitag, 7., und Samstag, 8. September, gehört das Wald4tler Hoftheater in Pürbach jeweils ab 20.15 Uhr dem Open-Air-Subkultur-Festival „Progress #10“ des Kollektivs Subetasch, das unter dem Motto „This future doesn´t work“ elektronische und experimentelle Musik, Performances und Installationen vereint. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail office@hoftheater.at und www.hoftheater.at bzw. www.subetasch.org.

Am Brandlhof in Radlbrunn steht am Freitag, 7. September, ab 20 Uhr in Anwesenheit des Künstlers „Ein Abend zu Ehren von Felix Mitterer“ auf dem Programm. Die Bühne Weinviertel spielt dabei Szenen aus „Das wunderbare Schicksal oder Aus dem Leben eines Hoftyrolers“ (1992), „Franz von Assisi“ (2007), „Jägerstätter“ (2013), „Kein Platz für Idioten“ (1977) und der „Piefke-Saga“ (1991). Am Donnerstag, 20. September, folgt ab 19 Uhr ein weiterer ARTSchmidatal-Literaturabend unter dem Motto „Höchste Zeit für Heiterkeit“ mit Peter Meissner. Nähere Informationen bzw. Karten unter 02732/850 15, e-mail office@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at bzw. www.art-schmidatal.at.

Am Samstag, 8. September, feiert das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten von 10 bis 14 Uhr bei freiem Eintritt ein „Theaterfest für alle“ mit einem Kostüm-, Stoff- und Requisiten-Flohmarkt, Führungen durch das Haus, einer Technik- und Bürgertheatershow, einer offenen Probe der Kinderproduktion „Leon Pirat“, einem Bilderbuchkino, Malen, Schminken, Verkleiden, Basteln für Kinder etc. Am Samstag, 15. September, folgt dann ab 19.30 Uhr die Premiere von „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht mit Musik von Paul Dessau in einer Inszenierung von Peter Wittenberg (Folgetermine: 20. und 29. September, 31. Oktober und 14. Dezember jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 15. Dezember ab 16 Uhr). Am Freitag, 21. September, ist ab 16 Uhr in der Theaterwerkstatt erstmals „Leon Pirat“ von Christine Nöstlinger in der Regie von Julia Burger zu sehen (Folgetermine: 29. September, 13. Oktober, 16., 23. und 24. November, 14., 21., 27. und 28. Dezember sowie 1. und 8. Februar 2019 jeweils ab 16 Uhr bzw. 6. Oktober und 22. Dezember jeweils ab 14 Uhr). Nähere Informationen bzw. Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Die Reihe „Literatur im Kino“ im Vierzigerhof in Langenlois präsentiert am Mittwoch, 12. September, ab 19 Uhr Susanne Freunds Film „I’m a Bad Guy“ über den Ausbrecherkönig Adolf Schandl inklusive Gespräch mit der Regisseurin und Max Edelbacher, dem ehemaligen Leiter des Wiener Sicherheitsbüros. Nähere Informationen und Karten unter 0664/432 79 73 und www.dum.at bzw. www.vierzigerhof.at.

Am Donnerstag, 13. September, stellen Bernhard Herrman und Robert Streibel ab 19 Uhr im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein bei freiem Eintritt ihr Buch „Der Wein des Vergessens“ vor, das die Arisierung der Riede Sandgrube, eines der berühmtesten Weingüter der Wachau, thematisiert. Informationen und Sitzplatzreservierungen unter 02732/728 84 und www.literaturhausnoe.at.

Am Freitag, 14. September, präsentiert Michael Schottenberg ab 19.30 Uhr im Schloss Fischau „Von neuen Welten und Abenteuern. Unterwegs in Burma“. Nähere Informationen und Karten unter 02639/23 24, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Ebenfalls am Freitag, 14. September, lädt Nina Hartmann ab 20 Uhr in der Lössiade in der Absberger Kellergasse in Absdorf zur Vorpremiere ihres neuen Kabarettprogramms „Laut". Nähere Informationen und Karten unter 0650/870 73 09 und www.lössiade.at.

Am Freitag, 14. September, treten auch ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf Thomas Maurer und Florian Scheuba mit „Schall & Rausch“ auf. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/22 04-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Das Kinder- und Jugendtheater gutgebrüllt präsentiert am Freitag, 14., und Samstag, 15. September, jeweils ab 18.30 Uhr auf dem Hauptplatz von Retz Ferenc Molnárs 1909 in Budapest uraufgeführten Vorstadtklassiker „Liliom“. Unter der Regie von Maria Köstlinger sind dabei 17 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 20 Jahren zu sehen; Bühne ist ein Theaterwagen. Nähere Informationen und Karten unter 0677/62 51 26 52, e-mail karten@gutgebruellt.at und www.gutgebruellt.at.

Die Bühne im Hof in St. Pölten präsentiert zu Beginn der neuen Saison u. a. am Freitag, 14. September, ab 19.30 Uhr Lisa Eckhart und ihr neues Kabarettprogramm „Die Vorteile des Lasters“ und am Sonntag, 23. September, ab 14.30 Uhr „Schrammljatz oder Die wundersame Reise der Tante Hermine“, eine Mischung aus Clownerie, Poesie und Musik von RatzFatz alias Hermann Schwaizer-Riffeser und Frajo Köhle. Nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908 08 06 00 und e-mail karten@buhneimhof.at.

„Lisa's Feinstes – Beziehungsschwanger“ nennt sich ein Kabarettabend von und mit Lisa Stepanek und Axel Ramerseder am Samstag, 15. September, ab 19.30 Uhr im Kammgarnsaal Möllersdorf. Am Donnerstag, 20. September, folgt ab 20 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen Musikkabarett mit Flo & Wisch unter dem Titel „Waschmänner“. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 und e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at.

Am Donnerstag, 20. September, meint Helmut A. Binser in der „babü” in Wolkersdorf „Ohne Freibier wär das nie passiert...“; der gleichnamige Abend des Oberpfälzer Musikkabarettisten beginnt um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/43 04, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Das Theater Forum Schwechat startet am Donnerstag, 20. September, mit der Eigenproduktion „Der Hund im Manne“, einer Beziehungswahrheiten thematisierenden Komödie des estnischen Theaterautors Urmas Lennuk; Beginn ist um 20 Uhr. Folgetermine: 22., 26., 27., 28. und 29. September sowie 3., 4. und 5. Oktober jeweils ab 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Ein Poetry Slam unter dem Motto „Be a Border Crosser“ markiert am Donnerstag, 20. September, bei freiem Eintritt den Beginn der Spielzeit in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk. Am Freitag, 21., und Samstag, 22. September, wartet dann die Vorpremiere von „Maschek XX – 20 Jahre Drüberreden“. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Das Festspielhaus St. Pölten feiert am Samstag, 22. September, zu Beginn der unter dem Motto „Leben/Überleben“ stehenden Saison 2018/2019 das 30-jährige Bühnenjubiläum von Carlos Acosta mit einem ursprünglich eigens für die Londoner Royal Albert Hall kreierten Festabend, bei dem die kubanische Compania Acosta Danza Choreographien von Carlos Acosta, Alexis Fernández, Sidi Larbi Cherkaoui und Christopher Bruce auf die Bühne, dazu spielt das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter der Leitung von Paul Murphy. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In Langenlois findet im nächsten Monat die mittlerweile bereits 12. „Septemberlese“ statt: Für den Auftakt sorgt am Samstag, 22. September, ab 18 Uhr im Weingut Fred Loimer Milena Michiko Flašar mit ihrem neuen Roman „Herr Katō spielt Familie“. Zweiter Lesegast des ersten Abends ist ab 19.45 Uhr im Stiegenhaus der Familie Renner Peter Turrini, der aus seinem breitgefächerten Oeuvre liest. Musikalisch klingt der erste Tag der „Septemberlese“ ab 21.30 im Ursin Haus mit dem Trio Lepschi rund um Stefan Slupetzky aus. Für den Abschluss des Festivals sorgen am Sonntag, 23. September, ab 11 Uhr im Stiegenhaus der Familie Renner Felix Mitterer mit seiner Autobiographie „Mein Lebenslauf“ und Christof Dienz mit Kostproben aus seiner CD „Dienz Zithered“. Am Sonntag, 30. September, liest dann noch Franzobel ab 16 Uhr im Ursin Haus aus seinen Kinderbüchern „Schmetterling Fetterling“ und „Der kleine Pirat“. Nähere Informationen und Karten bei KulturLangenlois unter 02734/34 50, e-mail office@kulturlangenlois.at und www.kulturlangenlois.at/septemberlese.

Am Samstag, 22. September, präsentiert die „Kabarettschiene Mistelbach“ ab 19.30 Uhr im Stadtsaal Mistelbach Gernot Kulis und sein Programm „Herkulis“. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/25 15-5262, e-mail kabarett@mistelbach.at und http://karten.mistelbach.at.

Schließlich bringt die Sommerakademie der Wiener Philharmoniker in Zusammenarbeit mit der MUK-Universität Wien am Sonntag, 23. September, ab 15 Uhr auf Schloss Thalheim Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „La clemenza di Tito“ zur Aufführung (Regie: Rita Lucia Schneider und Harald Baluch, musikalische Leitung: Felix Hornbachner). Nähere Informationen und Karten unter 0664/646 43 03, e-mail karten@schlossthalheim.at und www.schlossthlaheimclassic.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006