Zum Inhalt springen

LGC Capitals Australian Medical Cannabis LP Little Green Pharma wird Marktführer und somit das erste Unternehmen in Australien, das örtlich angepflanztes und verarbeitetes medizinisches Cannabis verkaufen darf

Montreal (ots/PRNewswire) -

/NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DEN USA BESTIMMT/

  • Little Green Pharma wird Australiens erstes Unternehmen, das autorisiert ist, örtlich angepflanzte und verarbeitete medizinische Cannabis-Produkte zu verkaufen.
  • Durch diesen Meilenstein wird LGP zum australischen Marktführer.
  • LGPs medizinische Produkte sind jetzt für australische Patienten auf Rezept erhältlich.
  • LGP plant, die erschwinglichsten Produkte auf dem australischen Markt anzubieten und teurere importierte Produkte zu ersetzen.

LGC Capital Ltd. (TSXV: LG) ("LGC") ist hocherfreut, bekanntzugeben, dass sein australisches Unternehmen für medizinisches Cannabis, Little Green Pharma (LGP), zum Marktführer in Australien wurde, da es das erste australische Unternehmen ist, das örtlich angepflanzte und verarbeitete medizinische Cannabis-Produkte zum Verkauf für australische Patienten anbietet. Die Produkte stehen jetzt bereit und können an Patienten ausgeliefert werden. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie nachstehend.

LGP stellt hochwertige und zuverlässige medizinische Cannabis-Produkte her, die Australiern jetzt zur Verfügung stehen. Die medizinischen Pflanzen werden ohne Pestizide in einer Hydrokultur-Anlage im Südwesten von Western Australia gezüchtet und in einer Verarbeitungsanlage in der Nähe von Perth verarbeitet.

Die Produkte wurden umfangreichen Bewertungen und Tests gemäß den australischen TGA-Richtlinien unterzogen, bevor sie unter Australiens streng kontrolliertem Verschreibungssystem ausgegeben werden können.

Unter dem australischem System müssen medizinische Cannabis-Produkte von Ärzten verschrieben und von approbierten Apothekern verkauft werden.

Medizinisches Cannabis wird in Australien zurzeit für eine Reihe von Krankheiten verschrieben, wobei das "Commonwealth Department of Health" daran arbeitet, klinische Leitlinien-Dokumente für die Behandlung von Epilepsie, Multipler Sklerose, durch Chemotherapie verursachte Übelkeit und Erbrechen, chronischen Schmerzen (nicht Krebs) und für die palliative Versorgung zu entwickeln (Weitere Informationen http://www.tga.gov.au/medizinisch-Cannabis-guidance-documents).

LGPs Veröffentlichung eines neuen Unternehmensvideos überschneidet sich mit den Nachrichten darüber, dass Australiens erstes örtlich angepflanztes und verarbeitetes medizinisches Cannabis unter dem folgenden Link angesehen werden kann:

https://www.youtube.com/watch?v=ur5BhSPRDdg

Diese Nachrichten wurden auch durch das staatliche australische Fernsehen auf dem Channel 7 Netzwerk verbreitet und können unter folgendem Link angesehen werden: https://www.facebook.com/7NewsPerth/videos/256517971859908/

John McMullen, CEO von LGC Capital sagte: "Dies ist eine enorme Leistung für Little Green Pharma, als erster australischer Produzent von medizinischem Cannabis auf dem Markt zu sein und Marktführer in einem sehr streng regulierten Umfeld zu werden. LGC sieht Australien als einen wichtigen Wachstumsmarkt für medizinisches Cannabis und einen Ausgangspunkt für die sehr wichtige Region Asien-Pazifik."

LGPs Managing Director, Fleta Solomon, erklärte: "Lokale Produktion und eine erschwinglichere Behandlungsoption würden einen bedeutenden Unterschied für Tausende von Australiern machen, die nach medizinischen Cannabis-Produkten suchen. Zurzeit müssen Australier, die diese Medikamente wollen, teure importierte Produkte kaufen oder zur Behandlung ins Ausland reisen. Mit dem Start der australischen Produktion beginnt eine neue Ära für Cannabis-Medikamente. Dies wird eine wichtige und wertvolle wissenschaftsbasierte Branche mit bedeutendem Export-Potenzial fördern. Bisher sind einige Patienten und die verzweifelten Eltern von chronisch kranken Kindern auf illegale Cannabis-Anbieter zugegangen, um auf potenziell unsichere Produkte zuzugreifen. Mit den neuen Richtlinien und der Entwicklung von kontrollierter Herstellung und eines Verschreibungssystems wird dieser Handel durch die Anforderungen nach strenger Qualitätskontrolle seitens der australischen Regierung ersetzt."

Informationen über Little Green Pharma

Alle Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Little Green Pharma beziehen, wurden LGC von Little Green Pharma bereitgestellt. LGC hat sich auf diese Informationen verlassen, ohne eigene unabhängige Nachfragen in Bezug auf Genauigkeit oder Vollständigkeit gemacht zu haben und übernimmt keine Verantwortung für Ungenauigkeiten oder Unvollständigkeiten in Bezug auf diese Informationen. LGC hat gegenwärtig ein strategisches Interesse von 14,45 % an Little Green Pharma.

Über LGC (http://www.lgc-capital.com)

LGC Capital ist ein führendes Investmentunternehmen mit einem Fokus auf den legalen globalen Cannabis-Markt. Durch seine Portfolio-Investmentunternehmen baut LGC ein weltführendes, vertikal integriertes System von vernetzten legalen Cannabis-Unternehmen auf, die inländische Märkte und Exportmärkte bedienen, mit Züchtung, Verarbeitung und Verteilung in Australien, Jamaika, der Schweiz, Italien und Kanada. LGC Capital Ltd. ist eine kanadische öffentliche Handelsgesellschaft und an der TSX Venture Exchange (TSXV: LG) notiert.

Warnhinweise über zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf LGC Capital Ltd enthalten. ("LGC") und seine entsprechenden Tätigkeiten, Strategie, Investitionen, finanziellen Leistungen und Bedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsweisenden Wörtern identifiziert werden, wie "könnte", "wird", "erwarten", "schätzen", "antizipieren", "planen", "beabsichtigen", "glauben" oder "weitergehen" oder der Negation dieser Wörter bzw. anderer ähnlicher Wörter. Die tatsächlichen Resultate und Leistungen von LGC und LGP könnten sich erheblich von denen, die durch solche Behauptungen ausgedrückt oder impliziert werden, unterscheiden. Diese Aussagen beruhen in ihrer Ganzheit auf inhärenten Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf zukünftige Erwartungen. Einige wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Resultate erheblich von den Erwartungen abweichen, schließen unter anderem mit ein: allgemeine Wirtschafts- und Marktfaktoren, Wettbewerb, Regierungsrichtlinien und die Faktoren, die unter "Risikofaktoren und Risikomanagement" in LGCs Managements Diskussion and Analyse für das am 30. September 2017 endende Geschäftsjahr beschrieben und auf SEDAR veröffentlicht wurden (http://www.sedar.com). Die Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen stehen für alle zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf LGC und die in dessen Namen handelnden Personen. Wenn nicht anders angegeben, werden zukunftsbezogene Aussagen ausschließlich mit Gültigkeit zum Datum dieser Pressemitteilung abgegeben, und weder LGC noch LGP übernehmen die Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, sei es denn, es wird gemäß dem geltenden Wertpapierrecht gesetzlich vorgeschrieben.Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Chief Executive Officer, John McMullen, +1-416-803-0698, John@lgc-capital.com; Chief Financial Officer, Anthony Samaha, +44-20-7440 0640, anthony@lgc-capital.com; Investor Relations, Dave Burwell, +1-403-221-9015, dave@howardgroupinc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002