ÖAK: OÖNachrichten legen deutlich zu

Linz (OTS) - Überaus erfreuliche Zahlen brachte die Österreichische Auflagenkontrolle für die OÖNachrichten. Bei der verkauften Auflage gab es im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 ein Plus von 1372 Exemplaren. Mit 106.551 Exemplaren (davon 5793 ePaper) behaupten die OÖNachrichten in Österreich Platz vier bei den Kaufzeitungen, deutlich vor anderen Qualitätszeitungen wie „Standard“, „Presse“ oder „Salzburger Nachrichten“.
Auch bei der verbreiteten Auflage legten die OÖNachrichten zu: von 125.244 um 3022 Exemplare auf 128.266.

Am stärksten konnten die OÖNachrichten im ePaper-Verkauf dazugewinnen (Plus von 3657). Damit haben die OÖNachrichten in diesem Bereich die Krone in Oberösterreich überholt. Ein Relaunch von nachrichten.at, der noch in diesem Jahr erfolgen soll, wird die Bemühungen der OÖNachrichten im digitalen Segment noch stärker befeuern.

Die Zahlen bestätigen den Kurs, den die OÖNachrichten nicht zuletzt seit dem Bezug des neuen Newsrooms im April 2017 mit noch mehr Vehemenz verfolgen. Mit konstruktivem Journalismus behandeln sie die relevanten Themen in diesem Land. Seriosität und Glaubwürdigkeit machen die OÖN dabei zu einer wichtigen Orientierungshilfe, mit ausführlichen Themenschwerpunkten und akzentuierten Meinungsbeiträgen kratzen sie nicht nur an der Oberfläche. Positive Reaktionen auf Initiativen wie zuletzt auf die Serie „Retten wir die Bienen“, bei der die OÖN gemeinsam mit ihren Leserinnen und Lesern eine bewusstere und nachhaltigere Lebensweise einforderten, bestärken uns in dieser Arbeit.

Quelle: ÖAK 1. Halbjahr 2018 und 1. Halbjahr 2017, Wochenschnitt Mo bis Sa

Rückfragen & Kontakt:

Oberösterreichische Nachrichten
Mag. Gino Cuturi, MBA
g.cuturi@nachrichten.at
0732 / 7805-385

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PON0001