Top Ten Elektrofahrzeuge: BMW i3 beliebtester Stromer in Österreich

Sieben gebrauchte E-Autos unter 20.000 Euro / vier französische Modelle in Top Ten

Wien (OTS) - Er ist kompakt, sieht eigenwillig aus und besticht mit modernsten Werkstoffen – kein Wunder, dass ihm die Herzen zufliegen. Die Rede ist vom BMW i3, der in Österreich der Beliebteste unter den Elektrofahrzeugen ist. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von AutoScout24, dem europaweit größten Online-Automarkt, die auf dem Verhältnis von Seitenaufrufen und dazugehörigen Kontaktaufnahmen beruht. Die Auswertung zeigt aber auch: Gebrauchte E-Autos müssen nicht teuer sein. So liegen sieben Modelle unter 20.000 Euro. Auch hohe Laufleistungen sollten bei E-Autos nicht abschrecken, denn sie verzichten auf viele typischen Verschleißteile wie Kupplung, Auspuff und Zahnriemen. Durch die Motorbremse halten auch Bremsen deutlich länger – das kann sich auszahlen.

Reichweite ist nicht alles

Der BMW i3 ist hierzulande im Schnitt für rund 35.000 Euro zu haben. Das ab 2016 ausgelieferte Modell soll unter Optimalbedingungen immerhin auf eine Reichweite von 300 Kilometern kommen, in Kürze soll der Einbau einer neuen Batterie 450 Kilometer möglich machen. Doch Reichweite ist beim i3 nicht alles: Der in Leipzig gebaute Elektroflitzer überzeugt durch sein eigenwilliges Design und die komplett aus Karbon gefertigte Fahrgastzelle.

Das zweitplatzierte Auto ist der Zweisitzer Renault Twizy. Er ist etwas für die kleine Geldbörse und mit rund 6.700 Euro der mit Abstand günstigste E-Flitzer im Ranking. Mit einem Gewicht von rund 500 kg zählt er zu den absoluten Leichtgewichten, mit einer Reichweite von etwa 80 Kilometern empfiehlt er sich für die schnelle Einkaufsfahrt. Etwas weniger in die Tasche greifen als beim BMW i3 müssen Interessenten beim Drittplatzierten, dem Südkoreaner Kia Soul EV, der mit immerhin noch 28.500 Euro zu Buche schlägt. Das laut Hersteller einzige E-Fahrzeug mit SUV Charakter ist seit 2015 am Markt, sein Lithium-Ionen-Polymer-Akku wurde gemeinsam mit Samsung entwickelt. Auf Platz vier liegt eine deutsche Marke, die allerdings in Frankreich gebaut wird: der Smart forTwo electric drive, der für durchschnittlich 14.300 Euro angeboten wird. Als Stadtauto konzipiert, beträgt seine Reichweite lediglich 160 Kilometer, dafür liegt das Drehmoment von Beginn voll an und sorgt für einen flotten Ampelstart.

Europa überwiegt: Vier Franzosen, drei Deutsche

Frankreich schickt neben dem Twizy gleich weitere drei Elektrofahrzeuge in die AutoScout24-Top-Ten. Auf Platz fünf liegt der Peugeot iOn mit einem Durchschnittspreis von rund 12.200 Euro. Der Stromer basiert auf der Plattform des Mitsubishi i-MiEV und ist quasi das Schwesternmodell des Citroen C-Zero. Der wiederum ist auf AutoScout24.at für ein bisschen mehr, um rund 13.600 Euro zu haben. Er kommt auf eine Reichweite von 150 Kilometern, außerdem warten die nach dem Update von 2017 gebauten Modelle mit allerlei herrlichem Schnickschnack auf, etwa einem Remote-Control-System, mit dem zum Beispiel die Vorklimatisierung aktiviert werden kann. Der Mitsubishi i-MiEV, auf dessen Plattform Peugeot iOn und der Citroen C-Zero ruhen, liegt in der Beliebtheitsskala auf Platz neun und preislich mit rund 13.000 Euro zwischen den französischen Geschwistern.

Davor reiht sich noch der vierte Franzose im Ranking, der Renault ZOE (Durchschnittspreis rund 15.700 Euro) auf Platz acht ein. Der ZOE setzte ursprünglich wie auch der Smart auf das Modell der Akkumiete, mittlerweile kann die Batterie aber auch gekauft werden (neu: 8.000 Euro). Die durchschnittliche Reichweite der neuen Modelle liegt bei 250 Kilometern.

Volkswagen ist nur einmal im Ranking platziert: Mit dem e-up! auf dem sechsten Platz. Er sortiert sich mit rund 19.800 Euro im oberen Preissegment ein, kommt auf eine Reichweite von 130 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h. Noch tiefer in die Tasche greifen müssen die Freunde der Marke Nissan. So kostet der auf dem zehnten Platz rangierende Leaf (“Leading Environmentally-friendly Affordable Family Car”) knapp 26.000 Euro.

Top Ten der beliebtesten Elektroautos in Österreich

April bis Juni 2018; auf der Basis des Verhältnisses von Seitenaufrufen und Kontaktaufnahmen; gebrauchte Elektroautos

Hersteller/Marke und Modell Durchschnittspreis
1 BMWi 335.013 €
2 RenaultTwizy 6.748 €
3 Kia Soul 28.550 €
4 Smart forTwo 14.310 €
5 Peugeot iOn 12.189 €
6 Volkswagen up! 19.832 €
7 Citroen C-Zero 13.629 €
8 Renault ZOE 15.714 €
9 Mitsubishi I-MiEV 12.956 €
10 Nissan Leaf 25.979 €

Über AutoScout24:

AutoScout24 ist europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen kaufen und verkaufen. In Österreich ist 2017 gebrauchtwagen.at Teil der Gruppe. Die beiden Portale verzeichnen in Österreich je rund 4 Mio. Besuche pro Monat, ihre Nutzer können unter je rund 100.000 Angeboten wählen. AutoScout24 und gebrauchtwagen.at gehören ebenso wie ImmobilienScout24 zur Scout24-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter autoscout24.at und gebrauchtwagen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Uschi Mayer
Kommunikation, extern tätig für AutoScout24 AS GmbH
Opernring 5 A-1010 Wien
Mobil: +43 699 19423994
E-Mail: uschi.mayer_ext@scout24.com
Web: autoscout24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASC0001