Neubau: Literaturfestival "O-Töne" im MQ geht ins Finale

Wien (OTS/RK) - Das Literaturfestival „O-Töne“ präsentiert auch diesen Sommer einen Querschnitt durch die Vielfalt der österreichischen Gegenwartsliteratur. Das Programm läuft seit Juli und geht jetzt, im August, in die finalen Abende. Immer donnerstags ab 20 Uhr lesen Autorinnen und Autoren aus den Neuerscheinungen des Jahres bei freiem Eintritt im Museumsquartier (7., Museumsplatz 1) vor.

Morgen, am 16. August, liest Tanja Paar im Hof 8 aus ihrem Debütroman „Die Unversehrten“. Im Anschluss präsentiert Verena Roßbacher ihren am selben Tag erscheinenden Roman „Ich war Diener im Hause Hobbs“. Eine Woche darauf, am Donnerstag dem 23. August, stellt David Fuchs ebenfalls im Hof 8 sein Debütwerk „Bevor wir verschwinden“ vor. Im Anschluss liest Daniel Wisser im Rahmen der Buchpremiere aus seinem neuen Roman „Die Königin der Berge“.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe präsentiert Bernhard Strobel am 30. August im Haupthof sein Romandebüt „Im Vorgarten der Palme“. Anlässlich seines 75. Geburtstages bietet der Erfolgsautor Peter Henisch eine Geburtstags-Performance, bei der er einen Vorgeschmack auf sein Buch „Siebeneinhalb Leben“ gibt, das im Herbst erscheint. Außerdem lässt er sich musikalisch von Franz Haselsteiner (Akkordeon), Hermann Posch (Gitarre) und Peter Strutzenberger (Bass) begleiten.

Bei Schlechtwetter finden die Lesungen in der Arena 21 statt. Weitere Informationen unter www.o-toene.at. (Schluss) maa

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002