BM Hartinger-Klein: Stopp von Tiertransporten bei extremer Hitze

Tiertransporter stehen oft stundenlang an Grenzen in der prallen Sonne – Erlass des BMASGK soll Tierleid mindern, Transport nur in vollklimatisierten Transportmitteln zulässig

Wien (OTS) - „Bei den derzeit vorherrschenden hochsommerlichen Temperaturen muss es zum Schutz der Tiere zu Einschränkungen bei Tiertransporten nach Südosteuropa kommen“, kommentiert  Bundesministerin Mag. Beate Hartinger-Klein den Erlass des BMASGK zu den Vorschriften bezüglich Tiertransporten an die Landeshauptleute. Danach ist beim Verladen von Tieren zum Export nach Südosteuropa, im Rahmen der Prüfung der Fahrtenbücher, die Hitzebelastung am Grenzübergang zwischen Bulgarien und der Türkei zu berücksichtigen. „Die Fahrzeuge stehen bei Grenzabfertigungen oft stundenlang in der prallen Sonne im Stau. Wenn die Transporter nicht vollklimatisiert sind, bedeutet das für die Tiere eine unsägliche Tortur. Wir müssen daher sicherstellen, dass die Tiere bei den Transporten nicht unnötig leiden müssen“, fordert Hartinger-Klein.

Rechtlich ist klargestellt, dass der Organisator von Tiertransporten für die Einhaltung der Vorschriften der VO (EG) Nr. 1/2005 verantwortlich ist. Dazu erklärt er im Fahrtenbuch, dass das Wohlbefinden der Tiere nach Maßgabe der Bestimmungen der Transportverordnung gewährleistet ist. „Im Fall der momentanen heißen Temperaturen ist die Einhaltung der vorgeschriebenen Innentemperatur aber nicht plausibel“, so Hartinger-Klein. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass solche Bedingungen nur in vollklimatisierten Transportmitteln herzustellen sind. „Ventilatoren alleine sind auf jeden Fall zu wenig. Wir werden sehr genau prüfen, dass der Erlass eingehalten wird und die Tiere nicht unnötiger Hitze ausgesetzt werden“, erklärt die Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz abschließend.

 

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Axel Ganster, MAS
Pressesprecher von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein
+43 (1) 71100-86 2456
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001