Junge ÖVP: Österreich muss Vorreiter im 5G-Netz werden!

Neue Bundesregierung sorgt dafür, dass verschlafener 5G-Ausbau jungen Menschen nicht die Zukunftschancen raubt

Wien (OTS) - "Heute vor 28 Jahren erhielt die Uni Wien als erster Standort Österreichs mit einer Standleitung zwischen der Universität und dem CERN Zugang an das Internet. Seit dem hat das World-Wide-Web unser tägliches Leben revolutioniert. Dieser 28. Geburtstag des Internets in Österreich muss für uns als Junge ÖVP Anlass dazu sein, zu bekräftigen wofür wir immer schon standen: Nämlich den flächendeckenden Ausbau des 5G-Netzes im ganzen Land," meint Stefan Schnöll, Bundesobmann der Jungen ÖVP. 

Die in diesem Frühjahr präsentierte 5G-Strategie der neuen Bundesregierung war ein erster Meilenstein in diese Richtung. Damit hat sich die Bundesregierung nicht nur klar zum Ausbau von Zukunftstechnologien bekannt, sondern sie hat sich auch einen konkreten Fahrplan gegeben, um Österreich als digitales Vorreiterland zu positionieren. Konkret soll in ganz Österreich bis Ende 2025 die landesweite Versorgung mit 5G sichergestellt werden.

"Niemand würde heute mehr die Elektrifizierung aller Haushalte in Frage stellen. Das, was die Versorgung mit Licht und Strom damals war, ist heute die Versorgung mit Informationen und Daten. Damit wir die Digitalisierung als Chance nutzen können, müssen wir den Fahrplan, den die neue Bundesregierung Österreich gegeben hat, einhalten. Als JVP werden wir im Sinne aller jungen Menschen in diesem Land ein Auge darauf haben, dass das auch geschieht," so Stefan Schnöll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP
Tel: +43 (1) 40 126 447
Mobil: +43 664 517 3844
julian.christian@junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001