35 Grad: Hitzefrei für die Fiaker-Pferde in Wien

Regelung heute erstmals im Sommer 2018 in Kraft

Wien (OTS) - Die im Rahmen eines breiten Maßnahmenpakets zur Verbesserung der Bedingungen für die Fiakerpferde beschlossene Hitzefrei-Regelung trat heute zum zweiten Mal im Sommer 2018 in Kraft: An der Wetterstation der ZAMG (Innere Stadt) wurden die gesetzlich definierten 35 Grad erreicht, die Fiaker mussten daraufhin die Standplätze verlassen und ihre Tiere nach Hause bringen. Die heutige hitzebedingt „Beurlaubung“ der Tiere wird von der zuständigen MA 65 kontrolliert und umgesetzt. Grundlage ist § 3 Abs. 4 Wiener Fiaker- und Pferdemietwagengesetz, der auch die Erhöhung der Betriebssicherheit beinhaltet. Bereits Anfang der Woche erging eine Vorabinformation der MA 65 an die Fiaker-Unternehmen, in der auf das mögliche Inkrafttreten der Hitzefrei-Regelung hingewiesen wurde.

Die Regelung ist ein wesentlicher Beitrag zum Schutz der Tiere. Die Amtstierärzte der Stadt Wien kontrollieren jedoch schon ab 30 Grad regelmäßig den Zustand der Tiere. An allen Fiakerstandplätzen gibt es Wasseranschlüsse für frisches Hochquellwasser und Schattenplätze. Das Maßnahmenpaket inklusive hitzefrei ab 35 Grad wurde 2016 mit PferdeexpertInnen und TierschützerInnen ausgearbeitet, darin ist auch eine Verkürzung der Arbeitszeit für die Tiere enthalten. Im Vorjahr trat die Hitzefrei-Regelung an zwei Tagen in Kraft.

Rückfragen & Kontakt:

David Vladar
MA 65 - Rechtliche Verkehrsangelegenheiten
Tel.: +43 1 71134 38373
david.vladar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012