ORF zeigt Landesstudio-Wien-Doku „Schwarz in Wien“ als „Heimat Fremde Heimat“-Spezial

Am 26. August um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Der ORF zeigt die Dokumentation „Schwarz in Wien: Von Soliman bis Alaba“, eine Produktion des ORF-Landesstudio Wien, am Sonntag, dem 26. August, um 13.30 Uhr in ORF 2 als „Heimat Fremde Heimat“-Spezialausgabe.

Schwarze Wienerinnen und Wiener der zweiten und dritten Generation unterscheidet eigentlich nichts vom klassischen multiethnischen Wiener außer der Hautfarbe. Doch die Vorurteile sitzen tief und haben eine lange Geschichte. Der Mohr im Hemd, das Negerbrot, zehn kleine Negerlein oder der bekannte Meinl-Mohr tradieren einen speziellen Wiener Rassismus, der bis ins 17. Jahrhundert zurück reicht. Wie lebt es sich mit schwarzer Hautfarbe in Wien und wie unterscheidet sich dieses Leben von dem anderer Wienerinnen und Wiener? Ein Film von Teddy Podgorski jun., produziert von nanookfilm.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012