Liesing: „Tränen des Laurentius“ am Samstag ansehen

Am 11.8. (21.00 Uhr): Beobachtung von „Sternschnuppen“ im Planetarium am Georgenberg, Eintritt frei, Info: Tel. 889 35 41

Wien (OTS/RK) - Alle Jahre wieder sind Mitte August am Firmament die „Tränen des Laurentius“ zu sehen. Viele Menschen erinnert das reizvolle Himmelsschauspiel an das Martyrium des Heiligen Laurentius von Rom, der den „Kirchenschatz“ an Arme verteilte und auf Geheiß des Kaisers Valerian gefoltert wurde, bis er auf einem glühenden Rost verstarb. Eigentlich handelt es sich bei den „Tränen“ um den Meteorstrom der Perseiden. Am Samstag, 11. August, laden die ehrenamtlich werkenden Fachleute aus dem „Astronomischen Büro Wien“ zur gemeinschaftlichen Betrachtung der im Volksmund oft „Sternschnuppen“ genannten Perseiden ein. Beginn der Veranstaltung im „Freiluft-Planetarium Sterngarten Georgenberg“ (23., Georgsgasse, Rysergasse) ist um 21.00 Uhr. Die Beobachtung der Meteore kann bis nach Mitternacht dauern.

Ob bei der Sichtung von „Sternschnuppen“ tatsächlich geheime Wünsche in Erfüllung gehen, wissen die Himmelskunde-Experten aus dem „Astronomischen Büro Wien“ leider nicht. Über Meteore, Meteoroiden, Asteroiden, Kometen, Planeten und andere Belange referieren die Astronomen im Laufe des Abends. Vom Feuerball bis zum Kometenschweif erstreckt sich eine breite Palette an Gesprächsthemen. Welcher Zusammenhang zwischen Perseiden und dem Sternbild Perseus besteht, verraten die Experten ebenso. Der Eintritt ist gratis, Spenden sind willkommen. Fernrohre kommen nicht zum Einsatz. Für die Betrachtung von Perseiden genügt das freie Auge. Eine Mitnahme von Taschenlampen zum Astronomie-Abend ist ratsam. Auskünfte: Telefon 889 35 41. Beantwortung von Anfragen via E-Mail:
astbuero@astronomisches-buero-wien.or.at.

Allgemeine Informationen:
Freiluft-Planetarium Sterngarten Georgenberg
(Astronomisches Büro Wien):
www.astronomisches-buero-wien.or.at
Freizeit-Angebote im 23. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/liesing/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008