Öffentlichkeitsfahndung: Entfremdung unbarer Zahlungsmittel

Wien (OTS) - Datum: 1) 05.04.2018, 2) 11.04.2018
Uhrzeit: 1) 16:30 Uhr, 2) 14:20 Uhr
Adresse: 1) 09. Währinger Gürtel, 2) 07. Mariahilfer Straße

Die LPD Wien veröffentlicht das Foto einer Frau, welche im Verdacht steht, mittels entfremdeter Bankomatkarte zwei unberechtigte Bargeldbehebungen durchgeführt zu haben. Das männliche Opfer (71) hatte die Tatverdächtige während eines Krankenhausaufenthalts kennengelernt. Im Zuge einiger Treffen innerhalb des Krankenhauses dürfte die Frau die Bankomatkarte des Mannes entfremdet haben. Den dazugehörigen Code dürfte sie aus einem Notizbuch des Opfers entnommen haben. Nach den illegalen Behebungen war der Kontakt mit der Frau abgebrochen. Durch eine Videoüberwachung konnte ein Foto der Tatverdächtigen gesichert werden. Die LPD Wien ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um die mediale Veröffentlichung des Lichtbildes. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Personen werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 43800 erbeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002