Niederösterreichische Wirtschaftsförderung löst rund 231 Millionen Euro an regionalen Investitionen aus

Im ersten Halbjahr 2018 wurden 856 Investitionen niederösterreichischer Unternehmen mit Mitteln aus dem Wirtschafts- und Tourismusfonds unterstützt

St. Pölten (OTS/NLK) - „Der niederösterreichische Wirtschaftsmotor läuft auf Hochtouren. Nicht nur, dass wir laut Wirtschaftsexpertinnen und -experten mit einem überdurchschnittlichen Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent rechnen dürfen, auch die Investitionstätigkeit der heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer nahm im ersten Halbjahr 2018 wieder zu. Mit 856 Förderansuchen liegen wir rund 45 Prozent über den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Insgesamt wurden rund 19,5 Millionen Euro an Zuschüssen vergeben. Damit werden rund 231 Millionen an regionalen Investitionen ausgelöst, um rund ein Fünftel mehr als im vergangenen Jahr“, freut sich Wirtschafts-Landesrätin Petra Bohuslav über die Halbjahresstatistik des niederösterreichischen Wirtschafts- und Tourismusfonds. Sie bedankt sich gleichzeitig auch bei den Unternehmerinnen und Unternehmern, die einerseits mit innovativen Produkten punkten und andererseits in die Zukunft investierten.

Unterstützt wurden unter anderem der Bau von neuen Betriebsstätten, die Modernisierung von Produktionsanlagen oder Investitionen in Gastronomie- und Hotelleriebetriebe. Aber auch umweltrelevante Maßnahmen, wie die Anschaffung von eFahrzeugen durch gewerbliche Betriebe.

Die Investitionen der niederösterreichischen Betriebe haben auch einen positiven Effekt auf den Arbeitsmarkt: So werden mehr als 20.330 Arbeitsplätze gesichert und rund 730 neue Jobs kommen dazu. „Damit ist die niederösterreichische Wirtschaftsförderung auch ein wichtiger Impulsgeber für den Arbeitsmarkt“, stellt Landesrätin Bohuslav klar.

Zufrieden zeigt sie sich auch über ein besonderes Serviceangebot, dass die Wirtschafts- und Tourismusabteilung des Landes seit vergangenen Herbst anbietet: das Online-Wirtschaftsförderungs-Portal NÖ. Seit Oktober 2017 können niederösterreichische Unternehmen jede Wirtschafts- und Tourismusförderung – von der Antragstellung bis zur Förderauszahlung – online abwickeln. Bis Ende Juni 2018 wurden 1.266 Förderansuchen eingereicht, davon 52 Prozent bereits über das Onlineportal. Im ersten Halbjahr betrug der Anteil bereits 57 Prozent. „Damit haben wir für die niederösterreichischen Unternehmen eine echte Vereinfachung und Beschleunigung erreicht und viel positives Feedback bekommen“, so Wirtschaftslandesrätin Bohuslav.

Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, E-Mail c.fuchs@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005