AVS Verkehrssicherung erwirbt KMK Projekts

Kürten, Deutschland und Riga, Lettland (ots/PRNewswire) -

AVS Verkehrssicherung erweitert seine geografische Präsenz durch den Kauf von KMK Projekts, einem führenden Anbieter von Verkehrssicherheitsprodukten sowie permanenter Straßenmarkierung in Lettland.

AVS Verkehrssicherung hat KMK Projekts, einen führenden Anbieter für Verkehrssicherheitsprodukte sowie permanenter Straßenmarkierung in Lettland, erworben. Für AVS Verkehrssicherung ist diese Transaktion ein erster Schritt in einen wachsenden Markt und verspricht für beide Unternehmen wertvolle Synergien. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/728436/AVS_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/728435/AVS_Dirk_Schonauer.jpg )

KMK Projekts wurde im Jahr 1994 gegründet. Das Unternehmen vertreibt und installiert Schutzplankensysteme und bietet horizontale Straßenmarkierung, innerstädtisch als auch auf Autobahnen, an. KMK Projekts entwickelt und plant außerdem permanente Verkehrsfluss- sowie temporäre Verkehrsführungslösungen. Zu den Kunden des Unternehmens gehören sowohl öffentliche Behörden und Gemeinden als auch private Unternehmen und Einzelpersonen. Der Hauptsitz befindet sich in Riga, KMK Projekts ist Mitglied des lettischen Verbandes von Firmen im Straßenbau (Latvijas Ce?inieku Asoci?cija).

"Wir freuen uns über diese strategische Chance, welche uns den Eintritt in den lettischen Markt ermöglicht", kommentiert Dirk Schönauer, der Managing Director der AVS Verkehrssicherung GmbH. "Zusammen werden AVS Verkehrssicherung und KMK Projekts ihren Kunden sowohl regionale Erfahrung und tiefgehendes Marktwissen als auch Arbeitskapazitäten und die Ressourcen einer großen Gruppe zur Verfügung stellen können."

Rückfragen & Kontakt:

AVS Verkehrssicherung
Dirk Schönauer
Tel.: +49-175-6876011
ds@avsvs.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005