Die Nachhaltige Handelstagung des CGF kommt nach Lissabon

Paris (ots/PRNewswire) -

The Consumer Goods Forum versammelt erneut maßgebliche Experten für schnelldrehende Handelswaren (FMCG), um Lösungen für die wichtigsten Themen im Hinblick auf die Nachhaltigkeit zu erörtern und sich über bewährte Erfolgsmethoden auszutauschen.

Auf dem Terminplan stehen unter anderem Themen wie Plastikmüll, Gastarbeiter, Verbrauchergesundheit, Verschwendung von Lebensmitteln und Transparenz

The Consumer Goods Forum (CGF) veranstaltet vom 25. bis 26. Oktober seine jährliche Nachhaltige Handelstagung (Sustainable Retail Summit, SRS) in Lissabon, Portugal. Die zweitägige Veranstaltung findet mittlerweile zum dritten Mal statt und hat sich schnell zu einem einflussreichen Neuzugang im FMCG-Kalender entwickelt, an der Unternehmen interessiert sind, die positive Veränderungen bewirken und nachhaltige Geschäftspraktiken unterstützen wollen, welche den Menschen, der Umwelt und auch den Umsätzen zugute kommen. Die Ausgabe von 2018 wird maßgebliche Branchenexperten und Stakeholder versammeln, um Lösungen zu erörtern, bewährte Erfolgsmethoden auszutauschen und weltweite Netzwerke zu schaffen, die zu einer positiven Entwicklung beitragen - mit einem noch größeren Schwerpunkt auf Verhaltensänderungen, Transparenz, Innovation und Technologie sowie auf der Frage, wie diese Themen sich in allen Bereichen der nachhaltigen Wirtschaft überschneiden.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/556222/The_Consumer_Goods_Forum_Logo.jpg )

Die SRS informiert ein weiteres Mal darüber, wie Unternehmen gemeinsam daran arbeiten, die wichtigsten Herausforderungen in Sachen Nachhaltigkeit und Gesundheit zu meistern, darunter Verschwendung von Lebensmitteln, Entwaldung, die Gesundheit der Verbraucher sowie Zwangsarbeit. Neu auf dem Programm stehen in diesem Jahr Feststoffabfälle und Plastik. Dieses Thema stand noch nie so stark im Mittelpunkt, und hier erfährt man aus erster Hand, wie unsere Branche zum Schutz der Meere beitragen und sich in Richtung Kreislaufwirtschaft entwickeln will. Die Besucher erhalten außerdem Einblicke von den Machern der BBC-Fernsehserie "Unser blauer Planet II", die ihre aus den Dreharbeiten zur preisgekrönten Dokumentation gewonnenen Erkenntnisse vermitteln werden. Weitere Gespräche drehen sich um die neue Sustainable Supply Chain Initiative der CGF und deren optimalen Ansatz zur Unterstützung einer Entwicklung sozialer und umweltfreundlicher Versorgungsketten und dazu, weltweit Vertrauen in die Nachhaltigkeitsstandards zu schaffen.

Und auf vielfachen Wunsch sind auch die interaktiven Workshops der SRS wieder vertreten sowie eine beeindruckende Liste von CEO-Redner, die garantieren, dass die Teilnehmer verstehen, wie man positiven Wandel von der Spitze her einleitet. Die Besucher werden darüber hinaus ausreichend Gelegenheit haben, Kontakte zu knüpfen, einander kennenzulernen und weltweite Netzwerke mit gleichgesinnten Branchenkollegen aufzubauen.

Die Veranstaltung finden im Dom Pedro Lisboa statt und steht Mitgliedern und Nichtmitgliedern The Consumer Goods Forum offen. Sie wird 300 Agenten des Wandels aus Privatsektor, Regierungen und Zivilgesellschaft zusammenbringen. Unter den Sprechern sind:

  • Fernando Manuel Ferreira Araújo, portugiesischer Gesundheitsminister
  • Hans Van Bylen, CEO, Henkel AG & Co. KGaA
  • Mike Coupe, CEO, Sainsbury's
  • John Ross, President und CEO, IGA, Inc.
  • Peter Freedman, Managing Director, The Consumer Goods Forum
  • Alice Webb, BBC TV Executive und James Honeyborne, Executive Producer von Unser Blauer Planet II
  • Susana Correia de Campos, Head of Employee Relations und Internal Social Responsibility, Jerónimo Martins
  • Mike Barry, Director of Sustainable Business, Marks and Spencer
  • Isabelle Grosmaitre, Alimentation Initiative Catalyst, Danone
  • Demir Aytaç, Chief Human Resources Officer, Migros Ticaret A.S.
  • Hugo Byrnes, VP Product Integrity, Ahold Delhaize
  • Solitaire Townsend, Mitgründer von Futerra. Autor von The Happy Hero - How to Change Your Life by Changing the World
  • Tiago Pitta e Cunha, CEO, Oceano Azul Foundation
  • Barry Parkin, Chief Procurement and Sustainability Officer, Mars, Incorporated

Peter Freedman, Managing Director The Consumer Goods Forums, erklärte, "Die Nachhaltige Handelstagung ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was das CGF so einzigartig macht. Es wird von Branchen-CEOs geleitet und befasst sich vorwiegend mit einer Zusammenarbeit an der Umsetzung positiven Wandels im großen Stil bei Problembereichen, die Verbrauchern wichtig sind. Die SRS befasst sich mit den Themen, auf die Millenials und jüngere Verbraucher am meisten Wert legen: eine gesunde und nachhaltige Zukunft. Sie erleichtert die Zusammenarbeit, indem sie für zwei konzentrierte Tage voller Inspiration und Austausch von Erfolgsmethoden nicht nur Mitarbeiter sondern Führungskräfte mehrerer Interessenvertreter versammelt."

Pedro Soares dos Santos, Chairman und CEO von Jerónimo Martins, erklärte: "Die drängenden Probleme unserer Tage können Unternehmen nicht im Alleingang lösen. Plastik, Abfall, Entwaldung, Zwangsarbeit, Gesundheit durch Ernährung und die Rolle digitaler Tools bei der Förderung einer nachhaltigeren Verwendung der Ressourcen des Planeten erfordern ein kollektives Handeln. Ungeachtet der Frage, wo wir unsere Geschäfte betreiben, sind wir über unsere Versorgungsketten alle mit der Globalisierung konfrontiert und müssen daher dazu bereit sein, diese Komplexität zu akzeptieren und gemeinsam darauf hinzuarbeiten, einen positiven Wandel in der Welt herbeizuführen. Vor diesem Hintergrund bietet die Nachhaltige Handelstagung eine einmalige Chance, sich auf transformative Gespräche einzulassen und einen gemeinsamen Plan für eine bessere Zukunft zu entwickeln."

Über The Consumer Goods Forum

The Consumer Goods Forum ("CGF" ) ist ein globales, paritätsbasiertes Netzwerk, das von seinen Mitgliedern betrieben wird, um die globale Übernahme von Praktiken und Standards zu fördern, von denen die Konsumgüterindustrie weltweit profitiert. Es bringt die CEOs und das Senior Management von über 400 Einzelhandelsunternehmen, Herstellern, Dienstleistungsanbietern und anderen Interessengruppen aus insgesamt 70 Ländern an einen Tisch und spiegelt die Diversität der Branche in Bezug auf Geographie, Größe, Produktkategorie und Format wider. Seine Mitgliedsunternehmen erzielen zusammen einen Umsatz in Höhe von 3,5 Trillionen Euro und beschäftigen rund 10 Millionen Menschen direkt, mit geschätzten weiteren 90 Millionen davon abhängigen Jobs entlang der Wertschöpfungskette. Geleitet wird das Forum von seinem Board of Directors, bestehend aus 50 CEOs von Hersteller- und Einzelhandelsunternehmen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.theconsumergoodsforum.com.

Rückfragen & Kontakt:

Louise Chester
Communications Officer
The Consumer Goods Forum l.chester@theconsumergoodsforum.com
Journalisten
die eine Akkreditierung für die Veranstaltung mit Zugang zu allen
Sitzungen und Networking-Events wünschen
wenden sich bitte an Lee Green
Communications Director
The Consumer Goods Forum
l.green@theconsumergoodsforum.com
+33-182-009-570

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010