VP-Schwarz: Endlich Bewegung in der Gesundheitspolitik

Wien (OTS) - „Das kranke System im Gesundheitswesen muss wieder fit gemacht werden“, ist VP-Gesundheitssprecherin Gaby Schwarz überzeugt. Erste Fortschritte sieht sie bereits. „Dass Kassen künftig mehr in Psychotherapie investieren, und somit mehr für die Patientinnen und Patienten zur Verfügung stellen werden, ist ein wichtiger Schritt. Durch die Reformpolitik der Bundesregierung kommt jetzt endlich Bewegung in die verfehlte Gesundheitspolitik der vergangenen Jahre“, so Schwarz.

„Das System ist offensichtlich erst dann zu Reformen bereit, wenn man konsequent den Weg vorgibt. Die Bundesregierung lässt sich von Kritik vonseiten der Systembewahrer nicht beirren und setzt Schritt für Schritt Reformen um“, so Schwarz. Seit Regierungsantritt seien bereits zahlreiche Maßnahmen gesetzt worden, allem voran die geplante Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger, und dem damit einhergehenden Kampf gegen die Zwei-Klassen-Medizin.

„Verkrustete Systeme brauchen oft den nötigen Druck um sich zu bewegen. Heuer wurden im Bereich der Leistungsharmonisierung erste Erfolge erreicht, sowie beispielsweise höhere Zuschüsse bei der Ergotherapie, der Physiotherapie und der Logopädie. Und, wie im Regierungsprogramm vereinbart, haben die Kassen die gratis Mundhygiene für unter 18-Jährige umgesetzt“, so Schwarz.

„Wir haben noch einen langen Weg vor uns, ich bin jedoch überzeugt, dass jeder, der im Interesse der Patientinnen und Patienten handelt, diesen Reformweg mit uns geht“, so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001