„Eco“ zeigt, wie Landwirte auf Dürre reagieren

Am 9. August um 22.25 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin am Donnerstag, dem 9. August 2018, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Wassermelone statt Kürbis: wie Landwirte auf die Dürre reagieren Welke Weinblätter, aufgeplatzte Kürbisse, Ernteeinbußen bis zu 15 Prozent – die österreichischen Bauern sehen derzeit voller Sorge auf ihre Äcker. Anhaltende Trockenheit macht Getreide, Gemüse und Früchten zu schaffen. Sommer wie dieser könnten in Zukunft häufiger werden. Die Landwirte sind verunsichert und müssen sich anpassen. Schon jetzt werden Wassermelonen, Soja bis hin zu Feigen oder Reis auf heimischen Äckern angebaut. Burgenländische Weinbauern setzten auf hitzebeständigere Rebsorten wie Welschriesling oder Burgunder. Doch: Für zunehmende Hitzeperioden gibt es keine Patentlösung. Bericht: Christina Kronaus / Johannes Ruprecht

Vögele-Insolvenz: beinharte Konkurrenz im Modehandel
Nach der Insolvenz der Modekette Vögele sucht jetzt der Masseverwalter mögliche Käufer – es geht um die Zukunft von rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 100 Filialen. Diese jüngste Textilpleite ist nur eine von vielen in den vergangenen Jahren. Zahlreiche große Marken in der Modebranche sind angeschlagen, der Verdrängungswettbewerb ist gnadenlos. Doch wie trotzen heimische Mode-Unternehmen der scharfen Konkurrenz? Die österreichische Bekleidungskette Fussl Modestraße wird in fünfter Generation von Familienmitgliedern geführt. Und Mode-Designerin Lena Hoschek ist mit unverwechselbarem Design international auf Expansionskurs. Bericht:
Sabina Riedl

Klein aber fein: Österreichische Bootsbauer auf Exportkurs
Ob Segelyacht, Motor- oder Ruderboot – wer möchte derzeit nicht auf Gewässern unterwegs sein? In Österreich gibt es nicht nur rund 40.000 Bootsbesitzer – es gibt auch kleine aber feine Werften und Bootsbauer, die sich international behaupten. Der Motorboot-Bauer Frauscher aus dem Salzkammergut ist mit seinen schnittigen Produkten bei der Schickeria von Mallorca bis Saint-Tropez gefragt. Die Schöchl-Werft in Mattsee ist mit ihren Sunbeam-Segelyachten auf allen Weltmeeren präsent, Ruderboot-Spezialist Schellenbacher aus Linz punktet mit superleichten Carbonbooten in ganz Europa und selbst die traditionellen Holzboote des Zillen-Tischlers „Witti“ aus dem Innviertel werden exportiert. Bericht: Hans Hrabal

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007