Josefstadt: „dotdotdot“ zeigt Kurzfilme für Kinder

Wien (OTS/RK) - Noch bis Freitag, 24. August, bietet das Kurzfilm-Festival „dotdotdot“ im Garten des „Volkskundemuseum Wien“ (8., Laudongasse 15-19) reizvolle Film-Aufführungen für Erwachsene. Details dazu: welcome@dotdotdot.at. Speziell für Kinder (ab 4 Jahren) hat der „Verein zur Kultivierung der kurzen Form“ eine eigene Veranstaltungsreihe mit kindgerechten Kurzfilmen rund um lustige Tiere und einem netten „Mitmachprogramm“ (Schwerpunkt: Märchen und Fabeln aus aller Welt) im „Großen Saal“ des Museums organisiert. Dort fängt am Donnerstag, 9. August, um 17.00 Uhr, der nächste Film-Nachmittag für die Kleinen an. Gezeigt wird die Produktion „Pawo“ (Antje Heyn, Deutschland 2015, 8 Minuten, kein Dialog) mit der Verwandlung einer Strichfigur vom Monster zum Panda. Haupt-Film ist der Streifen „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ (Jan Lachauer und Max Lang, England 2012, 25 Minuten, deutsche Originalfassung).

Sehenswert: Freundliche Hexe und gefräßiger Drache

Eine freundliche Hexe nimmt viele Tiere auf ihrem Flug mit dem Besen mit und ein gefräßiger Drache freut sich schon auf einen Schmaus. Das Festival-Team stellt den Kleinen ein ganz besonderes Kino-Erlebnis in Aussicht: „Zwei Kurzfilme und ein aufregendes Mitmachprogramm, das den buntesten Kinosaal der Stadt in Bewegung versetzt“. Die jungen Menschen machen bei der „Zauberreise“ mit. Auch der richtige Einsatz eines Zauberstabes ist ein Thema. Ein fixer Eintrittspreis wird den Besucherinnen und Besuchern nicht vorgeschrieben. Die Kino-Gäste entscheiden über die Höhe. Der Nachmittag hat das Motto „Come As You Are, Pay As You Can“. Auskünfte dazu: Telefon 0650/50 900 50.

Abenteuer mit Maus und Ungetüm: „Oho! Ein Grüffelo!“

Zwei weitere Veranstaltungen für den Nachwuchs im Alter ab 4 Jahren sind für Donnerstag, 16. August, ab 17.00 Uhr, und für Donnerstag, 23. August, ab 17.00 Uhr, angesetzt. Kinder haben im „Großen Saal“ im „Volkskundemuseum Wien“ gewiss viel Spaß. Am Donnerstag, 16. August, lautet das Motto „Haltet den Keks!“ und es sind Filme wie „Der Zaubertopf“ und „Die Riesenkarotte“ zu sehen. Beim nächsten Kurzfilm-Nachmittag am Donnerstag, 23. August, ertönt der bedeutsame Ruf „Aha! Oho! Ein Grüffelo!“. Vorgeführt werden die Filme „Der Grüffelo“ und „Das Grüffelokind“. Im Anschluss an die Aufführungen suchen die Kinder nach Maus und Ungeheuer. Wirklich ein Pflichttermin für Freundinnen und Freunde schlauer Nager und gar nicht so furchtbarer Gestalten mit Hauern und Klauen. Umfassende Informationen zum Film-Fest „dotdotdot“ lesen Interessierte im Internet: www.dotdotdot.at.

Allgemeine Informationen:
Kulturelle Aktivitäten im 8. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/josefstadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002