Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme

Von „Wie im Märchen“ in Laa an der Thaya bis „Kleine Wunder ganz groß“ in Bad Fischau

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Donnerstag, 9. August, eröffnet Landtags-Präsident Karl Wilfing um 19 Uhr im Kunsthaus Laa im Bürgerspital in Laa an der Thaya die NöART-Ausstellung „Wie im Märchen“ mit Arbeiten von Vanja Bucan, Wang Chienyang, Sinje Dillenkofer, Catalina González, Birgit Graschopf, Heidi Harsieber, Ryota Katsukura, Mariya Kozhanova, Chloe Potter, Agnes Prammer, Simona Reisch, Andreas Rhomberg und Alena Zhandarova. Ausstellungsdauer: bis 2. September; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr bzw. von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. August, im Rahmen des Laaer „Zwiebelfestes“ jeweils von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 9. August, lädt die Landesinnung Wien der Berufsfotografen ab 10 Uhr im Arnulf Rainer Museum in Baden zum „Perspektivenwechsel" der Ausstellung „Menschenbilder“ im Rahmen des Festivals „La Gacilly-Baden Photo": Die Fotos der „Menschenbilder“ hängen an der Kaimauer beim Mühlbach am Josefsplatz; nach Fotografen mit Namen von A bis M sind jetzt bis 30. September jene mit Namen von N bis Z an der Reihe. Am Freitag, 10. August, spricht dann Florence Drouhet, Kuratorin des Festivals, im Arnulf Rainer Museum ab 19 Uhr über „African Photography“. Nähere Informationen unter 02252/422 69, e-mail lois.lammerhuber@festival-lagacilly-baden.photo und
http://festival.lagacilly-baden.photo bzw. beim Arnulf Rainer Museum
unter 02252/209196-11, e-mail office@arnulf-rainer-museum.at und www.arnulf-rainer-museum.at.

Am Freitag, 10. August, wird um 19 Uhr im Schüttkasten Allentsteig die NöART-Ausstellung „Das Buch. Die Kunst. Das Lesen“ mit Arbeiten von Antonella Anselmo, Gottfried Ecker, Regina Hadraba, Gert Linke, Beatrix Mapalagama, Sabine Müller-Funk, Szilvia Ortlieb, Fritz Ruprechter, Maria Temnitschka, Fridolin Welte und Robert Zahornicky eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 26. August; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag jeweils von 14 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

Im Museumsdorf Niedersulz beleuchtet die Reihe „Alltag im Dorf – Wie war das damals?“ am Samstag, 11. August, die Themen „Lehmziegel schlagen" und „Von der Milch zur Butter“ sowie am Sonntag, 12. August, nochmals „Lehmziegel schlagen"; Beginn ist jeweils um 13 Uhr. Zudem wird am Sonntag, 12. August, auch der „Südmährerkirtag“ gefeiert: Um 9.30 Uhr beginnt eine Feldmesse, ab 11 Uhr wird bei einem Frühschoppen mit mährischen Trachten sowie Tanz und Musik aus der „alten Heimat“ gefeiert. Am Dienstag, 14. August, geht es dann im Rahmen des Kinderferienprogramms „Basteln mit Naturmaterialien“ ab 10 Uhr um „Leuchtende Blüten und grüne Gräser – Mobile aus Salzteig“. Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und www.museumsdorf.at.

Mit den Themen „Fäden wie damals“ und „Bau eines mobilen Lehmkuppelofens“ setzt das MAMUZ Schloss Asparn an der Zaya am Samstag, 11., und Sonntag, 12. August, seine historischen Handwerkskurse fort. Dazu läuft noch bis Freitag, 31. August, jeweils von Dienstag bis Freitag ab 14 Uhr die Ferienaktion „Expedition ins Reich der Mammuts und der Kelten“. Nähere Informationen bzw. Anmeldungen unter 02577/841 80, e-mail info@mamuz.at und www.mamuz.at.

Am Sonntag, 12. August, ist Nana Swiczinsky, die Leiterin von illuskills, im Karikaturmuseum Krems zu Gast und gibt ab 10 Uhr im Rahmen der Ausstellung „Sokol Auslese“ Einblicke in die Welt der Illustration und Animation. Nähere Informationen beim Karikaturmuseum Krems unter 02732/90 80 20, e-mail office@karikaturmuseum.at und www.karikaturmuseum.at bzw. www.illuskills.com.

Schließlich wird am Dienstag, 14. August, um 19 Uhr im ehemaligen Pumpenhaus des Fischauer Thermalbades die Ausstellung „Kleine Wunder ganz groß" von Irene Marx eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 27. August während der Badöffnungszeiten; nähere Informationen bei der Blau-Gelben-Viertelsgalerie Schloss Fischau unter 02639/2324, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004