RTL II hält mit "Armes Deutschland" und "Hartz und herzlich" starkes Quoten-Niveau (FOTO)

München (ots) - "Armes Deutschland" erfolgreich in der Primetime mit 8,8 % MA (14-49 und 11,2 % MA (14-29 J.)

- "Hartz und herzlich" stark in der Late Prime mit 8,9 % MA (14-49
J.) und 13,0 % MA (14-29 J.)
- RTL II-Tagesmarktanteil: 7,2 % (14-49 J.)

Erneut überzeugte die Sozialreportage "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" am Dienstagabend mit starken Quoten: Das von der Good Times GmbH produzierte Format erzielte zur Primetime 8,8 % MA (14-49 J.) und bis zu 1,43 Mio. Zuschauer gesamt. In der jungen Zielgruppe (14-29 J.) lag der Marktanteil bei starken 11,2 %.

"Hartz und herzlich - Die Eisenbahnsiedlung von Duisburg" erzielte danach 8,9 % MA (14-49 J.) und erreichte bis zu 1,15 Mio. Zuschauer gesamt. Bei den 14-29-jährigen holte die Sozial-Doku sehr gute 13,0 % MA. Das von der UFA Show & Factual GmbH produzierte Format zeigt die Lebensrealität verschiedener Menschen in einer Duisburger Arbeitersiedlung.

Gewohnt erfolgreich liefen zuvor die Vorabend-Soaps. "Köln 50667" erzielte 9,8 % MA (14-49 Jahre) und 16,0 % MA (14-29 Jahre). Im Anschluss erreichte "Berlin - Tag & Nacht" 11,4 % MA (14-49 Jahre) und starke 19,7 % MA bei den 14-29-Jährigen.

Insgesamt erzielte RTL II gestern einen Tagesmarktanteil von 7,2 % MA (14-49 Jahre).

Daten © AGF in Zusammenarbeit mit GfK; VideoScope, Marktstandard TV, 07.08.2018, vorläufig gewichtet. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf die 14-bis 49-Jährigen.

Rückfragen & Kontakt:

Nora Fleckenstein
089 - 64185 6506
nora.fleckenstein@rtl2.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007