Fastfood-Junkies vs. Technik-Geeks - Analyse enthüllt, worauf Fußball-Fans sonst noch stehen (FOTO)

Hamburg (ots) -


- The Trade Desk wertete 4,7 Millionen anonymisierte Cookie-Daten
aus und gibt Einsichten in Interessen deutscher Bundesliga-Fans
- Dortmund-Anhänger sind häufig interessiert an Star Wars,
Schalke-Fans dagegen häufiger als die durchschnittliche
Bevölkerung Eltern von Teenagern
- Analyseergebnisse zeigen, wie wichtig die Einbeziehung von Daten
für die Werbeplanung ist

Etwas mehr als zwei Wochen noch bis zum Start der Bundesliga-Saison 2018/19 - doch auch bei eingefleischten Fußball-Fans dreht sich nicht immer alles nur um den Sport. Die Programmatic-Advertising-Plattform The Trade Desk wertete anonymisierte Cookie-Daten der Fans von fünf Bundesligavereinen aus. Daraus resultieren aufschlussreiche Erkenntnisse über deren Freizeitverhalten. Die Ergebnisse der Auswertung zeigen, dass heute kein Unternehmen mehr an datengetriebenem Marketing
vorbeikommt.

Hätten Sie es geahnt? Dortmund-Fans kristallisieren sich als die Popkultur-Enthusiasten heraus. Sie sind beispielsweise 4-mal wahrscheinlicher als die restliche Bevölkerung interessiert an Star Wars. Außerdem haben sie ein großes Interesse an Politik (5-mal wahrscheinlicher) und zählen zu technikbegeisterten Early Adopters (4-mal wahrscheinlicher).

Die Fans des Rivalen Borussia Mönchengladbach hingegen sind mit überdurchschnittlicher Wahrscheinlichkeit Liebhaber von Fast Food (17-mal wahrscheinlicher), fliegen meistens in der Economy Class (6-mal wahrscheinlicher) und sind mit 3-mal höherer Wahrscheinlichkeit als der Durchschnitts-User Fans der Serie Game of Thrones.

Die Analyse von The Trade Desk enthüllt außerdem, dass die Anhänger des 1. FC Köln lieber bei McDonalds (25-mal wahrscheinlicher) als bei Burger King (9-mal wahrscheinlicher) essen. Mit einer 14-mal höheren Wahrscheinlichkeit stecken sie derzeit mitten in der Hochzeitsplanung.

Weitere interessante Eigenschaften von Fans der fünf unterschiedlichen Vereine ergeben auch die folgenden Zahlen, die jeweils die erhöhten Wahrscheinlichkeiten im Vergleich zum Durchschnittsdeutschen zeigen:


Borussia-Dortmund-Fans sind...


- 9-mal wahrscheinlicher Besitzer einer Katze
- 7-mal wahrscheinlicher interessiert an Videospielen
- 5-mal wahrscheinlicher an Politik interessiert
- 4-mal häufiger unter den Early Adopters von technischen
Innovationen
- 2-mal wahrscheinlicher ehemalige Käufer einer Kawasaki


Borussia-Mönchengladbach-Fans sind...


- 17-mal wahrscheinlicher Fast-Food-Liebhaber
- 12-mal häufiger interessiert an Parfüms
- 10-mal wahrscheinlicher Mitglied in einem Fitnessstudio
- 6-mal häufiger Reisende in der Economy Class
- 3-mal wahrscheinlicher Fans der Serie Game of Thrones


1.-FC-Köln-Fans sind...


- 25-mal wahrscheinlicher McDonalds-Anhänger
- 12-mal häufiger an Erlebnisparks interessiert
- 9-mal wahrscheinlicher Burger-King-Liebhaber
- 6-mal häufiger interessiert an Fotografie
- 3-mal wahrscheinlicher Fashionistas


Bayer-Leverkusen-Fans sind...


- 20-mal wahrscheinlicher McDonalds-Liebhaber
- 10-mal häufiger an Fahrzeugen von VW interessiert
- 6-mal häufiger interessiert an Kunst und Unterhaltung
- schauen 5-mal wahrscheinlicher einen Familienfilm im Kino an
- 3-mal mehr interessiert an Boxen, Wrestling und Kampfsportarten


FC-Schalke-04-Fans sind...


- 19-mal wahrscheinlicher ein Fast-Food-Typ
- 9-mal häufiger männlich und zwischen 18 und 34 Jahre alt
- 7-mal mehr interessiert an Olympischen Sommersportarten
- haben 5-mal wahrscheinlicher einen Handyvertrag bei O2
- 2-mal wahrscheinlicher Elternteil von Teenagern

Die Auswertung der beispielhaft ausgewählten fünf Bundesligavereine zeigt, wie werbetreibende Firmen ihre Zielgruppen durch sorgfältige Cookie-Analyse besser verstehen und erreichen können.

Björn Boevers, Director of Trading DACH und Spanien bei The Trade Desk, kommentiert die Ergebnisse: "Daten sind für eine erfolgreiche Werbekampagne absolut entscheidend. Wie sonst könnten Unternehmen ihrem Anspruch nach hochwertiger Werbung nachkommen? Hochwertige Werbung muss dem Verbraucher einen Mehrwert bieten. Ohne Datenanalyse schießen Marken ihre Anzeigen einfach ins Blaue und nehmen den Ausschluss von Nutzern in Kauf, die an ihren Produkten interessiert sein könnten. Firmen, die sorgfältiges Targeting nicht ernst genug nehmen, riskieren die Verschwendung von Werbebudget."


Zur Methodik der Datenerhebung

The Trade Desk erstellte auf der Basis von 4,7 Millionen Cookie-Daten einen benutzerdefinierten Pool von Usern, die häufig auf Websites mit dem Bezug zu diesen fünf Fußballvereinen surften: Borussia Dortmund, FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Köln und Bayer Leverkusen. Zusätzliche First-Party-Daten wie Standort, Endgerät und zuvor besuchte Webseiten sowie Informationen von Third-Party-Anbietern wie Geschlecht, Alter, Urlaubspräferenzen und Einkommensklassen wurden mit in die Auswertung einbezogen. Auf Basis dieser Daten berechnete The Trade Desk die Relevanzwerte, die zeigen, wie oft einzelne Merkmale im Vergleich zur allgemeinen Bevölkerung im Cookie-Pool erscheinen.


Über The Trade Desk

Das Technologie-Unternehmen The Trade Desk betreibt eine Plattform zum Einkauf digitaler Werbung. Über die cloud-basierte Self-Service-Lösung können Mediaeinkäufer datengesteuerte Werbekampagnen auf Display-, Video-, Audio-, Native- und Social-Media-Inhalte über die unterschiedlichsten Endgeräte, wie Desktop, Mobile und Connected-TV-Geräte, aussteuern und optimieren. Integrationen mit wichtigen Daten-, Mediainventar- und Publisher-Partnern gewährleisten eine maximale Reichweite für unabhängige, datengetriebene Einkaufsentscheidungen. Enterprise API's ermöglichen den Kunden individuelle Entwicklungen die auf der Cloud-Plattform aufbauen.

The Trade Desk hat seinen Hauptsitz in Ventura, Kalifornien und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa und Asien. Mehr Informationen auf thetradedesk.com.

Rückfragen & Kontakt:

PIABO PR GmbH
Franziska Scheider
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin | Germany
Tel: +49 30 2576 205 27
Email: thetradedesk@piabo.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004