Brenntag berichtet für das zweite Quartal 2018 eine Steigerung des operativen EBITDA auf breiter Basis

Essen (ots) - Brenntag (WKN A1DAHH), der Weltmarktführer in der Chemiedistribution, setzt seine positive Geschäftsentwicklung auch im zweiten Quartal 2018 fort: Der Konzern steigerte die wesentlichen Kennzahlen deutlich, das operative EBITDA wuchs erneut zweistellig auf Basis von konstanten Wechselkursen. Das erfreuliche Ergebnis beruht vor allem auf einem organischen Wachstum. Vor diesem Hintergrund geht Brenntag für das Geschäftsjahr 2018 insgesamt von einem deutlichen Wachstum seiner Key Performance-Indikatoren Rohertrag und operatives EBITDA aus.

Brenntag erwirtschaftete im zweiten Quartal 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 3.215,0 Mio. EUR, was einem Plus von währungskursbereinigt 12,2% gegenüber dem Vorjahr entspricht (+7,1% wie berichtet). Der Rohertrag wurde währungskursbereinigt um 8,4% auf 677,0 Mio. EUR gesteigert (+3,1% wie berichtet). Das operative EBITDA stieg auf Basis konstanter Wechselkurse ebenfalls deutlich um 10,7% auf 231,3 Mio. EUR (+4,8% wie berichtet).

Das Ergebnis nach Steuern belief sich im zweiten Quartal 2018 auf 118,3 Mio. EUR und lag damit über dem Wert des Vorjahresquartals von 106,8 Mio. EUR. Daraus leitet sich ein auf die Brenntag-Aktionäre entfallendes Ergebnis je Aktie von 0,76 EUR ab.

Der Free Cashflow lag mit 147,9 Mio. EUR signifikant über dem Niveau des Vorjahreszeitraums (123,4 Mio. EUR). Auch im zweiten Quartal 2018 haben die weiter gestiegenen Chemikalienpreise zu einem erhöhten Working Capital geführt. Der Anstieg fiel allerdings geringer aus als im Vorjahreszeitraum.

Steven Holland, Vorstandsvorsitzender der Brenntag AG: "Wir sind mit der starken Geschäftsentwicklung zufrieden, die auf dem breitgefächerten organischen Wachstum sowie den positiven Beiträgen aus den Akquisitionen basiert. Dies hat zu zweistelligen Zuwachsraten beim operativen EBITDA geführt. Zusammen mit dem ersten Quartal hatten wir ein gutes erstes Halbjahr 2018 - mit einem organischen Wachstum, das das Vorjahr deutlich übertrifft."

EMEA mit gutem organischen Wachstum

Im zweiten Quartal 2018 setzte die Region Europe, Middle East and Africa (EMEA) ihre positive Entwicklung fort und verzeichnete wieder gesunde Zuwächse bei den wesentlichen Kennzahlen. Beim Rohertrag wurde währungskursbereinigt eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 6,4% auf 293,5 Mio. EUR erzielt (+4,8% wie berichtet). Das operative EBITDA wuchs auf Basis konstanter Wechselkurse zweistellig um 10,6% auf 103,0 Mio. EUR (+8,6% wie berichtet).

Erneut starke Zuwächse in Nordamerika

Mit einer erneut starken Leistung in fast allen Kundenindustrien erzielte Brenntag Nordamerika sehr gute Quartalsergebnisse und Wachstumsraten. Der Rohertrag erreichte 281,4 Mio. EUR, was auf Basis konstanter Wechselkurse einer Steigerung um 8,5% gegenüber dem Vorjahr entspricht (+0,4% wie berichtet). Das operative EBITDA stieg deutlich um währungskursbereinigt 9,8% auf 108,0 Mio. EUR (+1,3% wie berichtet). Auch im zweiten Quartal 2018 machte sich bei den berichteten Wachstumsraten der Region Nordamerika die Abschwächung des US-Dollars gegenüber dem Vorjahr bemerkbar.

Ergebnisse in Lateinamerika stabil

Vor dem Hintergrund eines anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfelds erwirtschaftete Brenntag in Lateinamerika dank seiner breiten regionalen Aufstellung Ergebnisse auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Im zweiten Quartal 2018 erreichte der Rohertrag 40,7 Mio. EUR, was einem Wachstum von 2,0% auf Basis konstanter Wechselkurse entspricht (-7,7% wie berichtet). Das operative EBITDA lag bei 8,7 Mio. EUR (+0,0% auf Basis konstanter Wechselkurse; -10,3% wie berichtet).

Asien Pazifik mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten

Die erneut sehr guten Quartalsergebnisse in Asien Pazifik bestätigen das Segment als aussichtsreiche Wachstumsregion, in der Brenntag weiterhin überdurchschnittliche Zuwachsraten erzielt. Auf Basis konstanter Wechselkurse erhöhte sich der Rohertrag gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 23,5% auf 57,2 Mio. EUR (+17,0% wie berichtet). Das operative EBITDA wurde währungskursbereinigt um 24,1% auf 19,8 Mio. EUR gesteigert (+17,9% wie berichtet). Neben dem starken organischen Wachstum lieferten die Akquisitionen sehr erfreuliche Ergebnisbeiträge.

Weiteres Wachstum für das Geschäftsjahr 2018 erwartet

Vor dem Hintergrund der Ergebnisse und der Entwicklung der Regionen im ersten Halbjahr 2018 erwartet der Brenntag-Konzern weiterhin ein deutliches Wachstum der Key Performance-Indikatoren Rohertrag und operatives EBITDA. Unter der Annahme von unveränderten Wechselkursen bis zum Jahresende wird für den Konzern ein operatives EBITDA in einer Bandbreite von 870 bis 900 Mio. EUR prognostiziert.

Steven Holland: "Unsere Prognose basiert auf der positiven Entwicklung unseres Konzerns in den ersten sechs Monaten 2018. Sollten die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen weltweit weitestgehend unverändert bleiben, können wir auch in der zweiten Jahreshälfte weitere Zuwächse in unseren Regionen erwarten. Brenntag bleibt für weiteres Wachstum gut positioniert."

Die Kennzahlen Q2 2018 und weitere Informationen finden Sie auf unserer Unternehmenswebsite unter www.brenntag.com

Über Brenntag:

Brenntag, der Weltmarktführer in der Chemiedistribution, ist mit seinem umfangreichen Produkt- und Serviceportfolio in allen bedeutenden Märkten der Welt vertreten. Vom Hauptsitz in Essen aus betreibt Brenntag ein weltweites Netzwerk mit mehr als 530 Standorten in 74 Ländern und mehr als 16.000 Mitarbeitern. 2017 erzielte das Unternehmen weltweit einen Umsatz von 11,7 Mrd. Euro (13,3 Mrd. US-Dollar). Brenntag ist das Bindeglied zwischen Chemieproduzenten und der weiterverarbeitenden Industrie. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden und Lieferanten mit maßgeschneiderten Distributionslösungen für Industrie- und Spezialchemikalien. Mit über 10.000 verschiedenen Produkten und einer Lieferantenbasis von Weltrang bietet Brenntag seinen etwa 185.000 Kunden Lösungen aus einer Hand. Dazu gehören spezifische Anwendungstechniken, ein umfassender technischer Service und Mehrwertleistungen wie Just-in-time-Lieferung, Mischungen & Formulierungen, Neuverpackung, Bestandsverwaltung und Abwicklung der Gebinderückgabe. Langjährige Erfahrung und die lokale Stärke in den einzelnen Ländern zeichnen den Weltmarktführer in der Chemiedistribution aus.

Rückfragen & Kontakt:

Hubertus Spethmann
Brenntag AG
Corporate Communications
Messeallee 11
45131 Essen
Deutschland
Telefon: +49 (201) 6496-1732
E-Mail: hubertus.spethmann@brenntag.de
www.brenntag.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001