ÖAMTC: Am Sonntag Staugefahr auf der Murtal Schnellstraße

200.000 Besucher beim MotoGP in Spielberg erwartet

Wien (OTS) - Von 10. bis 12. August schlagen die Stars der MotoGP ihre Zelte in Spielberg auf und mit ihnen reisen tausende Fans ins Murtal, um ihre Idole live zu erleben. Verzögerungen auf den Zufahrten zum Red Bull Ring werden nicht ausbleiben. Der ÖAMTC rechnet aber vor allem bei der Abreise am Sonntag mit langen Staus. Ab Freitag ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen im Murtal zu rechnen, der Hauptreisetag ist jedoch der Sonntag. Im Vorjahr wurden am Renntag zwischen 7.00 Uhr und 11.00 Uhr knapp 13.000 Fahrzeuge auf den Stellflächen rund um den Red Bull Ring abgestellt, berichtete die Polizei. Umgerechnet ergibt das eine Autoschlange von 65 Kilometern. Um langen Staus zu entgehen, sollte man daher möglichst früh am Red Bull Ring ankommen.

Ab etwa 8.00 Uhr wird die Anreise voll einsetzen, bis 11.00 Uhr wird es nach Einschätzung des Clubs Verzögerungen auf der Murtal Schnellstraße (S36), der Gaberl Straße (B77), der Obdacher Straße (B78), der Friesacher Straße (B317) im Baustellenbereich zwischen Scheifling und Unzmarkt sowie auf den direkten Zufahrten zu den Parkplätzen geben.
Wer sich die letzten und stauträchtigsten Kilometer ersparen möchte, kann sein Fahrzeug auf einem der Park&Bike-Parkplätze in Großlobming und Weißenkirchen abstellen und mit dem Rad zum Event fahren.

Campinggästen wird empfohlen, bereits am Mittwoch oder Donnerstag anzureisen. Am Freitag könnte es schon enger werden, weshalb für diesen Tag die Anreise zu den Camping-Plätzen bis 10.00 Uhr empfohlen wird - am Samstag sogar bis 9.00 Uhr. Mit LED-Hinweisen werden die Fans zu ihren reservierten Zelt-Plätzen abgeleitet.

Verkehrsleitsystem zu den Parkplätzen Der Red Bull Ring ist über die S36-Abfahrten Knittelfeld West, Zeltweg Ost und Zeltweg West erreichbar. Im Nahbereich des Red Bull Rings stehen ausreichend Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Bereits auf der Murtal Schnellstraße kommt das bewährte Verkehrsleitsystem zum Einsatz, das entsprechend der Ticketfarben (gelb, grün und blau) die jeweiligen Parkplätze anzeigt. Auch die Exekutive ist vor Ort und hilft bei Bedarf. Anreise per Bahn oder Bus Wer Staus vermeiden möchte, reist per Bahn oder Bus an. Der Zielbahnhof ist Knittelfeld bzw. der Busbahnhof Judenburg. Von dort werden jeweils kostenlose Shuttle-Busse in die Nähe des Red Bull Rings geführt. Diese fahren von Freitag bis Sonntag jeweils zwischen 7.00 und 19.00 Uhr in regelmäßigen Abständen. Zudem bieten Postbus und Eventbus spezielle Angebote für das MotoGP-Wochenende an.

Heimreise wird besonders anstrengend Noch mehr Zeit als die Anreise wird erfahrungsgemäß die Heimfahrt benötigen. Um die Abfahrt dennoch so gut wie möglich zu gestalten, haben die Veranstalter an jedem Parkplatz Schilder angebracht, die den kürzesten Weg zur S36 weisen. Staus auf den Straßen im Nahbereich und auf der Murtal Schnellstraße sind dennoch vorprogrammiert. Aufgrund des Urlauberverkehrs wird es auch auf der A9 ab den Nachmittagsstunden nur zäh vorangehen. Der ÖAMTC rechnet mit Verzögerungen rund um den Knoten St. Michael und mit Wartezeiten vor der Tunnelkette Klaus in Richtung Voralpenkreuz und vor dem Gleinalmtunnel in Richtung Graz. Autofahrer, die über die Semmering Schnellstraße nach Wien fahren, sollten sich zudem auf Verzögerungen vor der Baustelle zwischen Kindberg-Ost und St. Marein einstellen. Bestens unterwegs mit dem Club

Auf der Homepage des ÖAMTC finden Sie alle Informationen rund um aktuelle Staus und Baustellenmeldungen. Mit dem Routenplaner
https://www.oeamtc.at/routenplaner/ können Sie die für Sie optimale
Anreise unter Berücksichtigung der prognostizierten Verkehrslage planen. Die ÖAMTC-App liefert während der Fahrt alle Infos zur aktuellen Verkehrslage, aber auch zu Tankstellen und Rastplätzen. Per Knopfdruck können Sie zudem die Pannenhilfe anfordern.

Für das Rennwochenende hat der ÖAMTC den Pannendienst verstärkt, um ehestmöglich helfen zu können. Bitte geben Sie bei Anruf unter der Kurzrufnummer 120 unbedingt ihre Parkplatznummer (Hinweistafeln an den Einfahrten zu den Stellflächen) bekannt.

AVISO an die Redaktionen:
ÖAMTC-Grafiken rund um das Verkehrsgeschehen am MotoGP - Wochenende stehen zum Download bereit (Grafik: ÖAMTC, Veröffentlichung honorarfrei):
Staupunkte und Baustellen bei der Anreise:
www.oeamtc.at/motogp_spielberg_staupunkte.pdf/26.591.717
Zufahrt zu den Parkplätzen:
www.oeamtc.at/motogp_spielberg_parken.pdf/26.591.737
Abreise vom Red Bull Ring:
www.oeamtc.at/motogp_spielberg_abreise.pdf/26.591.770

(Schluss)
Barbara Kner

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001