Pressegespräch: Sozialversicherung erweitert Psychotherapie-Angebote

Dienstag, 7. August 2018, 10 Uhr

Wien (OTS) - Jeder zweite Österreicher leidet in seinem Leben einmal an einer psychischen Beeinträchtigung. Für die Sozialversicherung ist es ein großes Anliegen, dass Betroffene auch bei seelischen Erkrankungen von Anfang an gut betreut werden. Mit der Ausweitung um 25 Prozent des Angebots kostenloser Therapien für Psychotherapie und der Erhöhung der Zuschüsse im Zuge der Leistungsharmonisierung, hat sie einen Meilenstein gesetzt, der nicht bloß eine quantitative Aufstockung, sondern auch mehr Ausgewogenheit und mehr Qualität bringt.

Aus diesem Anlass lädt der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und der Österreichische Bundesverband für Psychotherapie zum

Pressegespräch: Sozialversicherung erweitert Psychotherapie-Angebote

Begrüßung:

Mag. Monika Pessler
Direktorin des Sigmund Freud Museums

TeilnehmerInnen:

Dr. Alexander Biach
Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Dr. Peter Stippl
Präsident des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie

Gabriela Schwarz
Gesundheitssprecherin der ÖVP im österreichischen Nationalrat

Anmeldungen: presse@sozialversicherung.at

Datum: 07.08.2018, 10:00 Uhr

Ort: Sigmund Freud Museum, Lounge
Berggasse 19, 1090 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
(++43-1) 71132-1120
presse@sozialversicherung.at
http://www.hauptverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001