Frauenring: Türkis-Blau schafft die Frauenpolitik ab

Treten Sie endlich für Frauenrechte ein, Frau Bogner-Strauß!

Wien (OTS) - Die Ankündigung des Frauenministeriums, die Förderungen der Frauenvereine für 2019 nochmals rigoros zu kürzen, ist für die Vorsitzende des österr. Frauenringes, Klaudia Frieben, skandalös - es bedeutet wahrscheinlich das Ende vieler Initiativen und Vereine.

„Ich fordere die Frauenministerin auf, sich endlich ihrer Funktion bewusst zu werden und für Frauenrechte einzutreten und nicht denjenigen, die sie vertreten muss, permanent zu schaden“, so Frieben zornig. „Kämpfen Sie endlich für mehr Mittel, beginnen Sie Frauenpolitik zu verstehen und spielen Sie die unterschiedlichen Vereine und Organisationen nicht gegeneinander aus!"

Rückfragen & Kontakt:

Klaudia Frieben, Vorsitzende des Österreichischen Frauenrings
office@frauenring.at
Tel. 0664/6145800

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OFR0001