Wien-Donaustadt: 31-jähriger ohne Führerschein bei Motorradunfall schwer verletzt

Wien (OTS) - Datum: 02.08.2018
Uhrzeit: 07:38 Uhr
Adresse: 22., Südosttangene Fahrtrichtung S2

Am 02. August 2018 ereignete sich gegen 07:40 Uhr auf der Südosttangente zwischen den Ausfahrten Stadlau und Hirschstettner Straße, ein schwerer Verkehrsunfall. Nach ersten Erhebungen kam ein 31-jähriger Motorradfahrer, der keinen Führerschein besitzt, in einer Linkskurve – vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit – von seiner Fahrspur ab und touchierte das Heck eines vor ihm fahrenden Kleinlastwagens. Der Mann kam zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde von der Wiener Berufsrettung vor Ort notfallmedizinisch versorgt und in weiterer Folge vom Wiener Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die A23 musste für rund 75 Minuten gesperrt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001