Korrigierte Neufassung der OTS0031 Harald Neumann ist Honorarkonsul für Rumänien

LH Mikl-Leitner: Bedeutende Stütze und wichtiger Berater und Wegbegleiter

St. Pölten (OTS/NLK) - Von einem besonderen Tag für den Vorstandsvorsitzenden von Novomatic und für die guten Beziehungen und die künftige Zusammenarbeit zwischen Rumänien und Niederösterreich sprach Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am gestrigen Mittwoch im Novomatic-Forum in Wien, wo Harald Neumann bei einem Empfang anlässlich seiner Bestellung zum Honorarkonsul für Rumänien aus den Händen von Dan Neculaescu, Staatssekretär im rumänischen Außenministerium, sein Konsularpatent erhielt.

„Harald Neumann lenkt die Geschicke eines weltweit agierenden Konzerns, er glänzt mit fachlicher und sozialer Kompetenz und versteht es in exzellenter Weise, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen und Brücken zu bauen. Diese Kontakte weiter zu intensivieren, bringt eine Win-win-Situation für Niederösterreich und Rumänien“, betonte dabei die Landeshauptfrau und verwies darauf, dass bereits derzeit rund 200 Betriebe intensive Kontakte mit Rumänien pflegen, Niederösterreich seit 2007 in Temesvar ein ecoplus-Büro unterhält und Rumänien auf Platz 13 der wichtigsten Exportdestinationen Niederösterreichs liegt.

Nicht zuletzt solle die Intensivierung der Zusammenarbeit auch zur Stärkung der europäischen Regionen und des Vertrauens der Bevölkerung in die EU beitragen, meinte Mikl-Leitner. Von der unmittelbar aufeinanderfolgenden EU-Präsidentschaft Österreichs und Rumäniens erwarte sie sich, dass durch die Kohäsionspolitik auf europäischer Ebene und die Umsetzung der Projekte vor Ort die EU spür- und fühlbar werde. „Als Honorarkonsul wird Harald Neumann dabei eine bedeutende Stütze und ein wichtiger Berater und Wegbegleiter sein“, unterstrich die Landeshauptfrau.
Neculaescu hob die exzellente und sehr tragfähige Beziehung zwischen Rumänien und Österreich und insbesondere Niederösterreich hervor:
„Niederösterreich ist das einzige österreichische Bundesland mit einer eigenen Vertretung in Rumänien. Die Koordination zwischen Rumänien und Österreich war schon bisher sehr gut, etwa im Rahmen der europäischen Agenda oder der EU-Strategie für den Donauraum, ist doch die Donau Rückgrat und verbindendes Element zwischen Niederösterreich und Rumänien“.

Auch Botschafter Bogdan Mazuru unterstrich die exzellenten Beziehungen zwischen Niederösterreich und Rumänien und nannte dabei im Speziellen Kooperationen in den Bereichen Energie, Landwirtschaft, Weinbau und Dienstleistungen. „Niederösterreich ist ein Musterbeispiel für die Umsetzung von Projekten mit europäischer Finanzierung, vor allem in den Sparten Digitalisierung und neue Technologien“, sagte Mazuru.

Neumann sprach von einer großen Ehre und nannte Rumänien ein tolles Land, das Wachstumskaiser innerhalb der Europäischen Union sei. Auch Novomatic sei seit 25 Jahren mit rund 1.000 Mitarbeitern in 120 Spielbetrieben in Rumänien aktiv: „Meine Aufgabe wird es sein, die schon jetzt sehr guten Beziehungen weiter zu verbessern, in der Wirtschaft und Wissenschaft ebenso wie im Tourismus und in der Kultur“.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006