Sanierung der L 1105 zwischen Höbersdorf und Obermallebarn abgeschlossen

Land investierte 380.000 Euro

St. Pölten (OTS/NLK) - Auf Grund des Alters der Straßenkonstruktion und der vorhandenen Fahrbahnschäden entsprach die Landesstraße L 1105 zwischen Höbersdorf und Obermallebarn (Bezirk Korneuburg) nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Dieser Straßenabschnitt dient auch als Umleitungsstrecke, wenn es auf der S 3 zu Verkehrsbehinderungen kommt.

Auf einer Länge von rund 2,1 Kilometern und auf einer Sanierungsfläche von rund 12.600 Quadratmetern wurde der vorhandene bituminöse Aufbau bis zu zwölf Zentimeter abgefräst und im Anschluss eine neun Zentimeter starke Tragschichte sowie eine drei Zentimeter starke Deckschichte aufgebracht. Nach Durchführung der Fräsarbeiten durch die Firma KAB wurden von der Firma Held&Francke die Heißmischgutarbeiten in einer Bauzeit von drei Arbeitstagen durchgeführt. Abschließend passte die Straßenmeisterei Sierndorf das Bankett dem Neubestand an und brachte die Bodenmarkierung auf. Die Gesamtbaukosten von 380.000 Euro werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko betonte kürzlich bei der Fertigstellung der Sanierung: „Erhaltungsmaßnahmen unserer Landesstraßen sind ein wesentlicher Faktor für eine moderne Verkehrsinfrastruktur und sehr wichtig für die Verkehrssicherheit in unserem Land. Insgesamt investieren wir als Bundesland Niederösterreich dieses Jahr 127 Millionen Euro in unser Straßennetz.“

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012