Juraczka: Jährlich grüßt das rot-grüne Sommer-Verkehrschaos

Sommer-Baustellen sind Schikane für Autofahrer – Angebotene Ausweichrouten wenig praktikabel - Verkehrskonzept mit Weitblick gefordert

Wien (OTS) - Drei Wochen lang soll der Gürtel wegen Gleisbauarbeiten im Plateau Märzstraße vom 29. Juli bis 17. August für den Verkehr komplett gesperrt werden. „Jährlich grüßt das rot-grüne Sommer-Verkehrschaos. Staus und Verzögerungen sind vorprogrammiert“, so ÖVP Wien Verkehrssprecher Gemeinderat Manfred Juraczka. „Diese Staus sind Ergebnis der konzeptlosen und unkoordinierten Vorgangsweise der Stadt Wien. Das ist reinstes Flickwerk, zudem haben die Verantwortlichen vergessen, sinnvolle Ausweichrouten mitzuplanen. Hier zeigt sich wieder, dass Rot-Grün eine Verkehrspolitik ohne Hausverstand betreibt. Die Wienerinnen und Wiener stehen jetzt schon oft genug im Stau. Wieder ein derartiges Chaos zu veranstalten entspricht ganz der Chaos-Politik von Rot-Grün.“

Bereits die Sommer-Baustelle in der Hadikgasse sorgte für große Probleme und Verzögerungen. Auch beim Rest der Sommerbaustellen müssen die Autofahrer starke Nerven haben. „Seitens der Stadtregierung braucht es endlich ein Ende der Autofahrer-Schikanen und gesamtheitliche Verkehrskonzepte. Es kann nicht sein, dass Autofahrer ständig die Leidtragenden des Wiener Baustellen-Wirrwarrs sind“, so Juraczka. Und weiter: „Die Stadt Wien braucht endlich ein professionelles Baustellen-Management, das diesen Namen auch verdient hat und welches Bauarbeiten effizient abwickelt und dabei einen flüssigen Verkehr gewährleistet.“ Ein effizientes Baustellen-Management sei wichtig, aber nur ein Baustein in einer modernen Verkehrspolitik. „Deshalb braucht es auch Ideen für eine neue Verkehrspolitik mit Weitblick, das haben sich alle Wienerinnen und Wiener verdient“, so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001