Theater, Oper, Lesungen, Vorträge und mehr

Von „Maslans Frau“ in Reichenau bis „50 Jahre Prager Frühling“ in Weita

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit der Uraufführung des zweiten Teils des Zyklus „Avanti Marie“ setzt das „Thalhof Festival“ am Thalhof in Reichenau an der Rax am Donnerstag, 2. August, sein Programm fort; die Premiere beginnt um 19 Uhr. Zu sehen ist dabei Marie von Ebner-Eschenbachs Novelle „Maslans Frau“ über eine reiche Bäuerin, die nicht bereit ist, sich mit der Untreue ihres Mannes abzufinden, in Kombination mit Anna Polonis als zeitgenössisches Vorspiel zu Ebner-Eschenbachs dramatisierter Novelle konzipiertem Einakter „Tiefer als der Tag“ (Regie: Anna Maria Krassnigg). Folgetermine: 3., 4., 13., 16., 22., 23., 26. und 31. August sowie 1. September jeweils ab 19 Uhr. Am Sonntag, 5. August, kommt es dann ab 15 Uhr zur Premiere der Uraufführung „Raxleuchten II“, einer von Evelyne Polt-Heinzl zusammengestellten szenisch-musikalischen Reise durch 200 Jahre Thalhof-Literatur; Folgetermine: 12., 19. und 26. August sowie 2. September jeweils ab 15 Uhr. Ergänzt wird das Programm mit den Thalhofgesprächen, bei denen unter dem Motto „Was denken sie?“ über Marie von Ebner-Eschenbach gesprochen wird: am Donnerstag, 2. August, mit der Literaturwissenschafterin Daniela Strigl, am Freitag, 3. August, mit der Schriftstellerin Olga Flor und am Samstag, 4. August, mit dem Dramatiker Ferdinand Schmalz; Beginn ist jeweils um 17.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/562 55 02, e-mail willkommen@thalhof-wortwiege.at und www.thalhof-wortwiege.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 2. August, feiert ab 20.15 Uhr auf der „hintaus“-Freilichtbühne des Wald4tler Hoftheaters in Pürbach „Killer Joe“ von Tracy Letts Premiere. Gezeigt wird die Trash-Komödie über eine Wunschvorstellung blind hinterherhetzende Gesellschaft in der Regie von Nénad Smigoc mit Christoph Hackenberg, Ildiko Babos, Stefan Rager u. a. weiters am 3. und 4. August sowie 6., 7. und 8. September jeweils ab 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail office@hoftheater.at und www.hoftheater.at.

Das Sommertheater Klosterneuburg unter der Intendanz von Johanna Rieger und Julia Prock-Schauer präsentiert heuer Molières „Der eingebildete Kranke“; Premiere ist am Donnerstag, 2. August, ab 20 Uhr. Gespielt wird im Park der Martinskirche in Klosterneuburg (bei Schlechtwetter im Martinskeller) bis 25. August, jeweils Donnerstag bis Samstag ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/725 64 60, e-mail info@theaterklosterneuburg.at und https://theaterklosterneuburg.at.

Am Donnerstag, 2. August, feiert auch ab 20 Uhr im Arkadenhof Hafnerberg die musikalische Komödie „Verliebt, verlobt, verheiratet" von Andreas Bartl Premiere. Dargebracht wird das mit Hits von Peter Alexander garnierte Stück von einer 60-köpfigen Laiengruppe aus Hafnerberg-Nöstach. Weitere Spieltermine sind am 3., 4., 9., 10. und 11. August jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/123 26 24, e-mail office@sommertheater-hafnerberg.at und www.sommertheater-hafnerberg.at.

Am Freitag, 3. August, ist im Rahmen von „Art Carnuntum“ eine Gala-Aufführung von „The Summit / Der Gipfel“ über das Gipfeltreffen der römischen Kaiser in Carnuntum im Jahr 308 und dessen weltverändernde Auswirkungen zu sehen. Beginn im römischen Amphitheater von Petronell-Carnuntum ist um 21 Uhr; nähere Informationen und Karten bei „Art Carnuntum“ unter 0664/392 34 00, e-mail team@artcarnuntum.at und www.artcarnuntum.at.

Im „Schwimmenden Salon" im Thermalbad Bad Vöslau lesen Stefanie Reinsperger und Noah Saavedra am Freitag, 3. August, ab 19.30 Uhr Briefe und andere Texte von Gustav Klimt, Egon Schiele, Oskar Kokoschka und Alma Mahler. Karten bei oeticket unter 01/960 96 und www.oeticket.com; nähere Informationen unter 02252/76 26 60, e-mail office@terhmalbad-voeslau.at und www.thermalbad-voeslau.at.

Ebenfalls am Freitag, 3. August, feiert ab 19.30 Uhr in der Burgarena Reinsberg „Ritter Rüdiger & Maximilian“, der dritte Teil des Familienmusicals von Toni Knittel rund um den Ritter, den schlauen Esel Zacharias, den Drachen Feuermaul und den bösen Zauberer Nebukator, Premiere. Gespielt wird die Produktion der Heimatbühne Reinsberg bis 12. August, jeweils Freitag ab 19.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at und www.burgarena.reinsberg.at.

Beim Opern- und Klassikfestival auf Schloss Kirchstetten feiert am Samstag, 4. August, Gioachino Rossinis Belcanto-Oper „Il barbiere di Siviglia“ Premiere; Beginn im Maulpertsch-Saal ist um 19 Uhr. Mitwirkende sind unter der Regie von Joanna Godwin-Seidl u. a. Juan de Dios Mateos als Graf Almaviva, Thomas Weinhappel als Figaro und Karolina Wieczorek als Rosina; Hooman Khalatbari dirigiert das Orchester Virtuosi Brunenses und den Wiener Kammerchor. Folgetermine:
8., 10., 11., 14., 16. und 18. August jeweils ab 20 Uhr; Nähere Informationen und Karten unter 02523/83 14 15, e-mail info@schloss-kirchstetten.at und www.schloss-kirchstetten.at bzw. www.oeticket.com.

Auf der Schallaburg heißt es am Sonntag, 5. August, ab 14 Uhr wieder „Vorhang auf für die Wissenschaft“: Diesmal spricht Ekaterini Mitsiou über „Zwischen den Kirchen: Glaubenswechsel und Alltag in Konstantinopel“ zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert. Nähere Informationen bei der Schallaburg unter 02754/6317, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

Schließlich lädt der Verein zur Dokumentation der Zeitgeschichte am Sonntag, 5. August, ab 11 Uhr auf Schloss Weitra zur Sonntags-Matinee „50 Jahre Prager Frühling. Wendepunkt der Weltpolitik“ mit Václav Klaus, Pavol Dubček, Landesrat Martin Eichtinger u. a.; Anmeldungen unter e-mail office@aies.at. Nähere Informationen auf Schloss Weitra unter 02856/3311 und www.schloss-weitra.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007