Festnahme nach Messerstich

Wien (OTS) - Datum: 29.07.2018
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Adresse: 5. Ziegelhofengasse

Am 15. Juli 2018 ist es gegen 01.00 Uhr im Bereich des Schwedenplatzes zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen. Ein damals noch unbekannter Täter zückte daraufhin ein Messer, stach auf seinen Kontrahenten ein und flüchtete. Ein 23-Jähriger wurde mit einer Stichverletzung im Bauch in ein Krankenhaus gebracht.
Das Landeskriminalamt Wien hat in weiterer Folge die Ermittlungen übernommen. Den Beamten ist es nach umfangreichen Ermittlungen gelungen den flüchtigen Täter auszuforschen, seine Wohnadresse ausfindig zu machen und den 24-Jährigen am 29. Juli 2018 um 15.00 Uhr festzunehmen. Bei seiner Einvernahme zeigte sich der junge Mann geständig, räumte Allerding ein, dass er aus Notwehr gehandelt hatte. Laut seinen Angaben wurde er von seinem Opfer und zwei weiteren Männern mit Schlägen und Tritten attackiert und verletzt. Als er nach seinem ersten Fluchtversuch erneut eingeholt wurde, zückte er ein Taschenmesser und stach zu. Danach ließ der 23-Jährige von ihm ab und ihm gelang die Flucht. Grund für die Auseinandersetzung sollen Geldforderungen gewesen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004