AVISO: Pressekonferenz mit Behindertenanwalt Hansjörg Hofer und Vertretern der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt

Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Inklusion in der Arbeitswelt gefordert

Wien (OTS) - Bei der gemeinsamen Pressekonferenz von Behindertenanwalt Dr. Hansjörg Hofer und Vertretern der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt (BAG) werden drängende Probleme im Bereich des Arbeitsmarktes, aber auch dauerhafte Verstöße gegen die UN-Behindertenrechtskonvention in Werkstätten für Menschen mit erheblichen Behinderungen aufgezeigt und Lösungen gefordert.

Ihre Gesprächspartner:

  • Dr. Hansjörg Hofer, Behindertenanwalt
  • Mag. (FH) Erich Fenninger, dzt. Vorsitzender der BAG, Direktor der Volkshilfe
  • Mag. Martin Schenk, Stv. Direktor der Diakonie Österreich

In der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt (BAG) arbeiten seit 1995 die großen Trägerorganisationen Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz und Volkshilfe zusammen, um gemeinsame sozialpolitische Anliegen zu artikulieren.

http://www.freiewohlfahrt.at/
http://www.behindertenanwalt.gv.at/

Bitte merken Sie vor:

Pressekonferenz des Behindertenanwalts und der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt

Datum: 31.07.2018, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Sozialministeriumservice, 1. Stock, Festsaal
Babenbergerstraße 5, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Anwalts für Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderung
Mag. (FH) Stephan Prislinger
+43 (0) 1 71100 862223
stephan.prislinger@sozialministerium.gv.at

Volkshilfe Österreich
Erwin Berger, MAS
+43 (0) 1 402 62 09 - 15
erwin.berger@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGF0001