Suning Sports schließt Serie-A-Finanzierungsrunde ab, will gesamte Industriekette weiterentwickeln

Nanjing, China (ots/PRNewswire) - Suning Sports, das zur Suning Holdings Group ("Suning") gehörende führende chinesische Sportunternehmen, hat den Abschluss seiner Serie-A-Finanzierungsrunde erklärt. Hauptinvestoren sind Goldman Sachs, eine globale Investmentbank, und Alibaba. Weitere Investoren sind Evergrande, Yunfeng Capital, SenseTime und LionRock Capital, die beiden lokalen staatlichen Sportindustrie-Fonds Zhejiang Sports Investment Fund und Jiangsu Sports Investment Fund sowie die drei Bankhäuser CCB International, CMBC International und ABC International.

Suning Sports, ein echtes Schwergewicht der chinesischen Sportindustrie, ist in vier Hauptsegmenten der gesamten Industriekette aktiv: Sportmedien, OTT-Services, Sporteinzelhandel und Sporttraining. Die Finanzierungsrunde ist ein wichtiger Schritt für Suning, um seine Position in der Sportindustrie zu stärken und seine gesamte Industriekette weiterzuentwickeln mit dem Ziel, Sportfans besser zu bedienen und weitere Perspektiven im Einzelhandel zu erschließen.

David Chou, Geschäftsführer der Asia Special Situations Group, Goldman Sachs, sagte: "Wir sehen das riesige Wachstumspotenzial der Sportindustrie mit großem Optimismus. Wir sind überzeugt von Suning Sports' fundierter Branchenkenntnis und effizienter Durchführung. Mit seinen umfangreichen Rechten an hochkarätigen Sportveranstaltungen und seiner Leistungskompetenz bei der strategischen Integration hat sich Suning Sports in der Sportindustrie ganz nach oben gearbeitet. Mit seinen vielfältigen Online- und Offline-Angeboten wird es weiter in die fragmentierten Konsumentenszenarios vordringen."

Suning Sports arbeitet mit Hochdruck an der Erweiterung seiner Übertragungsrechte für Fußballspiele der europäischen Top-Liegen wie Premier League, La Liga, Serie A, Bundesliga und Ligue 1 sowie der Chinese Super League für Hunderte Millionen chinesische Fans. Anfang des Monats hat PP Sports, Chinas führende digitale Plattform für Sportmedien und eine Tochtergesellschaft von Suning Sports, die TV- und Online-Rechte für die nächsten fünf Bundesligasaisons von 2018-19 bis 2022-23 erworben. Damit hat zum ersten Mal ein deutscher Fußballverband seine exklusiven Rechte an ein digitales Medienunternehmen in China übertragen.

Suning Sports besitzt ebenfalls die Rechte an weiteren sportlichen Großveranstaltungen, darunter CFA, CSL, AFC und WWE.

Darüber hinaus produziert Suning Sports hochwertige Inhalte für seine Abonnenten wie beispielsweise Shows, News, Bildmaterial und Kurzvideos. Zuletzt hat es eine strategische Partnerschaft mit Migu Co Ltd verkündet, ein Tochtergesellschaft des chinesischen Netzbetreibers China Mobile. Diese sieht unter anderem die gemeinsame Medienproduktion für Sportveranstaltungen, 4K-Produktentwicklung, Geschäftsexpansion mit Mobilfunkbetreibern und die Kollaboration beim Anzeigenverkauf vor.

Parallel plant Suning Sports die Eröffnung von 152 Einzelhandelsgeschäften bis 2020. Im letzten Dezember öffnete der erste Flagship-Store in Nanjing mit Artikeln legendärer Fußballclubs aus aller Welt seine Türen. Mit dem Einzelhandelsgeschäft konnte Suning Sports seine Markenbotschaft bei chinesischen Fußballfans erfolgreicher platzieren. Durch neue Expertise-Ressourcen von professionellen Fußballclubs und Jugendakademien entwickelt Suning Sports außerdem Grassroots-Trainingsprogramme.

He Jin, Executive General Manager des Zhejiang Sports Investment Fund, sagte: "Suning Sports besitzt hochattraktive Rechte und Kommentarressourcen und weiß genau, wie man diese in ausgezeichnete Produkte verwandelt und verkauft. Neben den Abonnement- und Werbeeinnahmen hat es durch Sporteinzelhandel und Jugendtraining eine Online-to-Offline-Einnahmequelle erschlossen."

"Das Ökosystem von Suning umspannt verschiedene Industrien. Suning Sports wird nicht nur das beste Erlebnis für unsere Benutzer bereitstellen, sondern auch für unsere Partner neue Geschäftsperspektiven eröffnen", ergänzte Mi Xin, Vice President von Suning Sports. "Die Serie-A-Finanzierungsrunde ist Zeichen des starken Marktvertrauens in die künftige Entwicklung der chinesischen Sportindustrie. Aufgrund dieser positiven Entwicklung ist bereits eine Serie-B-Finanzierungsrunde anvisiert."

-Ende-

Informationen zur Suning Holdings Group

Suning wurde im Jahre 1990 gegründet und ist mit zwei börsennotierten Unternehmen in China bzw. Japan eines der führenden Handelsunternehmen in China. 2017 belegte Suning Holding unter den 500 größten Privatunternehmen in China den zweiten Platz mit einem Jahresumsatz in Höhe von 65,7 Mrd. USD (412,95 Mrd. RMB). Sunings selbsterklärte Mission ist die "Führerschaft im Ökosystem quer durch alle Industrien durch Verbesserung der Lebensqualität für alle Menschen". Das Unternehmen hat sein Kerngeschäft in acht vertikalen Märkten gestärkt und ausgebaut: Suning.com, Logistik, Finanzdienstleistungen, Technologie, Immobilien, Medien und Unterhaltung, Sport und Investment. Suning.com schaffte es auf die Liste der Fortune Global 500.

Weitere Informationen finden Sie unter www.suningholdings.com

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/722289/Suning_Sports_Flagship_Store_Nanjing.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Edd Ross
H+K Strategies (London)
Edd.Ross@HKstrategies.com
Tel.: +44 207 973 4470

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0019