Wien-Donaustadt: Festnahme nach Kfz-Entfremdung

Wien (OTS) - Am 23. Juli 2018 gegen 21:30 Uhr konnten Beamte der Polizeiinspektion Wagramer Straße einen 17-Jährigen nach dem Verdacht der Kfz-Entfremdung festnehmen. Die Polizisten kontrollierten den Tatverdächtigen, der mit einem Moped im Bereich des Kagraner Platzes unterwegs war, aufgrund eines defekten Lichtes. Dabei konnten die Beamten eruieren, dass nicht nur das Moped, sondern auch die darauf montierten Kennzeichentafeln gestohlen waren. Zudem konnten die Beamten weitere gestohlene Kennzeichen im Gepäckfach sicherstellen. Der 17-Jährige, der auch einen kurzen Fluchtversuch durchführen wollte, wurde vorläufig festgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003