Wien-Josefstadt bzw. Ottakring: 18-Jähriger verkauft falsches Suchtgift an Polizisten

Wien (OTS) - Am 13. Juli 2018 führten Beamte des Landeskriminalamts – Außenstelle West – eine schwerpunktmäßige Suchtgiftstreife entlang des Gürtels (insbesondere Ottakring und Josefstadt) durch. Gegen 15:30 Uhr verkaufte ein 18-jähriger Tatverdächtiger in der Blindengasse Suchtgift im Wert von 50 Euro an einen zivilen Polizisten, flüchtete jedoch unmittelbar nach der Übergabe. Im Bereich der U6-Station Thaliastraße setzte der Mann seine Flucht über die Gleise fort, woraufhin der U-Bahn-Betrieb kurzzeitig unterbrochen wurde. Auf Höhe der Grundsteingasse konnte der 18-Jährige von Beamten eingeholt und festgenommen werden. Im Zuge der weiteren Amtshandlung stellte sich heraus, dass es sich beim vermeintlichen Suchtgift lediglich um nicht näher identifizierbare Blätter handelte. Der bereits amtsbekannte Mann wurde festgenommen und wegen gewerbsmäßigen Betrugs angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004