FPÖ-Mühlwerth: „SPÖ missbraucht auch den Bundesrat für unlautere Agitation“

Wien (OTS) - „Das Gebetsmühlenartige Wiederholen von Unwahrheiten, Gerüchten und Gehässigkeiten gegen die Bundesregierung durch die SPÖ ist uns allen ja schon von Reden aus dem Nationalrat und diversen Demonstrationen bekannt. Nun wird das selbe Schema auch in den Bundesrat getragen, wo mit schlechter Rhetorik phantastische Märchen erzählt werden. Man muss fast vermuten, dass die verzweifelte Opposition ihren eigenen Mumpitz derart oft wiederholen muss, weil sie es selbst nicht glauben kann“, resümierte die freiheitliche Fraktionsvorsitzende im Bundesrat Monika Mühlwerth.

„Das Verhalten der SPÖ erinnert schon sehr an ein kleines, trotziges Kind, das versucht mit lautem Geschrei auf sich aufmerksam zu machen. Ganz darauf vergessend, dass sie das Ansehen des Hohen Hauses bei der Bevölkerung in Misskredit bringen, aber vielleicht ist das ja der neue Marketingplan der SPÖ-Spitze mit Anregungen durch Herrn Silberstein“, so Mühlwerth.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007