SPÖ Frauen Kärnten: Kärntner Kinder-„Stipendium“ bringt Chancengleichheit und Entlastung für Eltern

Blatnik: Einsparungen bis zu 1.155 Euro pro Jahr und Kind sind Meilenstein auf Weg zu elternbeitragsfreien Kinderbetreuung. Kärnten zeigt wie frauen- und familienfreundliche Politik geht.

Klagenfurt (OTS) - „Das Kärntner Kinder-„Stipendium“ entlastet Familien wie AlleinerzieherInnen wesentlich und ist ein großer Schritt, um Kärnten wie versprochen zur kinderfreundlichsten Region Europas zu machen“, freut sich die Landesvorsitzende der SPÖ Frauen Kärnten, LAbg. Ana Blatnik. Besonders hervorzuheben sei, dass dieses Stipendium nicht bei der Einkommenssituation der Eltern ansetzt, sondern bei der Förderung aller Kinder von null bis sechs Jahren in elementarpädagogischen Einrichtungen. „Das Land Kärnten wird im Pilotjahr 2018/19 die Hälfte des durchschnittlichen Betreuungsbeitrages übernehmen, was für die Eltern deutlich merkbare Einsparungen zwischen 231 und 1.155 Euro pro Jahr und Kind bringt“, betont Blatnik. Ab dem Kindergartenjahr 2019/20 sollen die Elternbeiträge gänzlich vom Land übernommen werden.

„Kärnten mit Landeshauptmann Peter Kaiser zeigt somit vor, wie kinder-, frauen- und familienfreundliche Politik im besten Fall aussieht“, stellt Blatnik klar. „Während die Bundesregierung zu Lasten der Bevölkerung (und hier besonders der Frauen!) eine Verschlechterung nach der anderen einführt – Stichwort Familien-Malus, der ausschließlich GroßverdienerInnen bevorzugt oder der familien- und frauenfeindliche 12-Stunden-Tag - geht Kärnten den Weg einer zukunftsgerichteten, solidarischen Gesellschaft, der jedes Kind gleich viel wert ist“, analysiert die Kärntner SPÖ-Frauenchefin, die ergänzt: „Das ist auch richtig und wichtig so, denn Kinder sind unsere Zukunft!“

„Konzernkanzler Kurz und sein willfähriger Helfershelfer Strache sollten sich am positiven Beispiel Kärnten orientieren, anstatt ständig nur zu überlegen, welche sozialen Errungenschaften sie noch zerstören oder beschneiden könnten, nur um ihre Financiers aus Industrie und Wirtschaft zufriedenzustellen“, appelliert Blatnik abschließend.  

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten, Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003