Wien-Wieden: 31-Jähriger setzt Müllcontainer in Brand

Wien (OTS) - Am 11. Juli 2018 gegen 08:15 Uhr wurden Beamten des Stadtpolizeikommandos Maragareten in die Gußhausstraße wegen einer brennenden Mülltonne gerufen. Ein 52-jähriger Zeuge konnte beobachten, wie ein männlicher Tatverdächtiger (31) eine Altpapiertonne in Brand gesetzt hatte und brennendes Papier in die Tonne warf. Die Polizisten konnten den 31-jährigen Mann in einem Innenhof anhalten und begannen mittels eines Handfeuerlöschers das Feuer einzudämmen. In weiterer Folge löschten die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien den Brand. In einer Vernehmung zeigte sich der 31-Jährige geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006