In Lunz am See erklingen wieder die „wellenklænge“

Festival für zeitgenössische Strömungen startet am 13. Juli

St. Pölten (OTS/NLK) - Erstmals unter der Intendanz des Musikerinnenduos Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer starten morgen, Freitag, 13. Juli, in Lunz am See wieder die „wellenklænge“, das Festival für zeitgenössische Strömungen, das bis Samstag, 28. Juli, unter dem Motto „Nordwind & Alpenglühen“ mit rund 15 Veranstaltungen aus dem Sparten Jazz, Indie, Kammer- und Volksmusik etc. aufwartet. Dazu kommen als Workshops die „Schallwellen“-Musikwerkstatt „Nordic & Alpine Contemporary Folk“ sowie die Composer-Performer-Masterclass „Angewandte Kreativität – von der Inspiration zur Performance“.

Das Eröffnungskonzert morgen, Freitag, 13. Juli, bestreiten ab 19 Uhr auf der Seebühne Alma, Kraja u. a., das Abendkonzert der dänischen Folkband Dreamer’s Circus am Samstag, 14. Juli, ab 19.30 Uhr markiert bereits den nächsten musikalischen Höhepunkt. Am Sonntag, 15. Juli, folgt ab 15 Uhr das Kinderkonzert „Villa Wunder“ der Südtiroler Komponistin Manuela Kerer, der Musikvermittlerin Veronika Grossberger u. a., am Dienstag, 17. Juli, ab 16.30 Uhr die Märchenwanderung „Zur Goldenen Stunde“ mit Helmut Wittmann.

Am Mittwoch, 18. Juli, wird ab 15 Uhr mit dem „Seebad-Fest“ ein Fest der Kulturen gefeiert, am Donnerstag, 19. Juli, präsentieren Lukas Lauermann, Ángela Tröndle und Pippo Corvino ab 19.30 Uhr „Art of Solo // Art of Duo“, am Freitag, 20. Juli, spielen ab 18.30 Uhr Die Tanzhausgeiger zum Hausball auf, das Abendkonzert am Samstag, 21. Juli, gestalten ab 19.30 Uhr Harald Haugaard, Helene Blum und Band. Am Sonntag, 22. Juli, wird ab 11 Uhr zur „Matinée Strings and Bass“ geladen, ehe ab 18.30 Uhr wieder das traditionelle „Jakobisingen“ über die Bühne geht. Mit dabei sind diesmal das Dumfart Trio, das Mühlviertler Quintett, die quadrat:sch – avantgarde Stubenmusic und das Ensemble Unisonus.

Am Donnerstag, 26. Juli, kommt es ab 19 Uhr zum Abschlusskonzert der Composer-Performer-Masterclass mit Daniel Schnyder, Thomas Grill und allen Teilnehmern sowie im Anschluss zu einem Konzert von 5K HD, Kompost 3 featuring Mira Lu Kovacs. Am Freitag, 27. Juli, stellt die Medienkünstlerin Tina Frank ab 17.30 Uhr ihre Installation „Salon Lu(n)z“ vor, danach machen Arve Henriksen, Rolf Lislevand und das Trio Mediæval ab 19.30 Uhr die Kirche von Lunz am See zum „Sacred Room“. Das Finale am Samstag, 28. Juli, gehört dann ab 19.30 Uhr auf der Seebühne einer neu inszenierten Bühnenshow des Herbert Pixner Projekts.

Karten bei Ö-Ticket unter 01/96 0 96 und www.oeticket.com; nähere Informationen und das detaillierte Programm unter 0664/363 30 55 und www.wellenklaenge.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005