Land Niederösterreich fördert das Festival Schloss Weitra

LH Mikl-Leitner: Leichte Sommerunterhaltung in der Kuenringerstadt

St. Pölten (OTS/NLK) - Weitra ist einer der traditionellsten Sommerspielorte im Waldviertel. Die Landesregierung hat auf Initiative von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eine Förderung der Festival Schloss Weitra BetriebsgmbH für die Durchführung der Theaterproduktion „Die Fledermaus“ in der Höhe von 95.000 Euro für das Jahr 2018 beschlossen.

„Das Festival Schloss Weitra erfreut die Besucherinnen und Besucher alljährlich mit leichter Sommerunterhaltung im historischen Ambiente des Renaissance-Schlosshofes. Die Kuenringerstadt Weitra bietet darüber hinaus Sehenswertes für Besucherinnen und Besucher von nah und fern“, betont Landeshauptfrau Mikl-Leitner.

2018 steht „die Fledermaus“ auf dem Programm. Florentina und Peter Hofbauer haben für das diesjährige Festival eine Neufassung des klassischen Fledermaus-Stoffes entworfen. Auf die musikalischen Höhepunkte der Strauß-Operette wird dabei nicht verzichtet, auch der komödiantische Kern des Stücks nimmt eine tragende Rolle ein. Die Fledermaus, die Königin der klassischen Operette, erscheint 2018 in Weitra in neuem Gewand und kehrt als musikalische Komödie zu ihrem Ausgangspunkt zurück. Schon 1871 hatte die ursprüngliche Vorlage als Verwicklungskomödie in Paris Premiere, drei Jahre bevor Strauß mit diesem Stoff seinen fulminanten Einstand in der Operettenwelt feiern konnte.

Regie führt Andy Hallwaxx, die Musik wird von Max Hagler neu arrangiert. Das Ensemble setzt sich aus erfahrenen Kräften und jungen Bühnentalenten zusammen. Die Vorstellungen gehen noch bis 5. August 2018 über die Bühne.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004