KRKA nicht vom Valsartan-Rückruf betroffen

KRKAs Valsartan und Valsartan in Kombination mit Hydrochlorothiazid sind nicht vom gegenwärtigen Valsartan-Rückruf betroffen

Wien (OTS) - In den letzten Tagen wurden einige Arzneimittel mit dem Wirkstoff Valsartan in Österreich vom Markt zurückgerufen.

Wir möchten klarstellen, dass dieser Rückruf nur jene Hersteller betrifft, die den Wirkstoff Valsartan vom Produzenten Zhejiang Huahai Pharmaceutical Co. Ltd aus China bezogen haben. Grund für den Rückruf war eine unerwartete Verunreinigung mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA).

Europaweit haben die nationalen Gesundheitsbehörden daraufhin Arzneimittel, die Valsartan dieses Produzenten enthielten, vom Markt zurückgerufen.

Krka, d. d., Novo mesto, Slovenien bezieht den Wirkstoff Valsartan nicht von diesem Produzenten. Weiters haben Laboranalysen ergeben, dass valsartanhaltige Arzneimittel von Krka, d. d., Novo mesto, Slovenien kein NDMA enthalten und somit kein Gesundheitsrisiko für PatientInnen darstellen.

KRKAs Arzneimittel bleiben als einziges generisches Valsartan ohne Einschränkungen am Markt verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

KRKA Pharma GmbH, Wien
Bürohaus Neue Donau
Wagramerstraße 4/OG.7/Top7
1220 Wien
Tel.: +43 (0)1 66 24 300
Email: info.at@krka.biz
https://www.krka.biz/at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011