Wölbitsch: Wiener Betrieben mehr Luft zum Atmen lassen

Der Stadtrat mit dem Stadtrad bei „Wald & Wiese“ – ÖVP Wien fordert mehr Märkte in den Flächenbezirken

Wien (OTS) - „Von der Lebensqualität alleine kann ein Wirtschaftsstandort nicht überleben. Wir brauchen einen florierenden Wirtschaftsstandort, damit wir diese Lebensqualität auch weiterhin finanzieren können. Und Wien hat als Wirtschaftsstandort jede Menge Luft nach oben“, betont Stadtrat Markus Wölbitsch im Rahmen seiner Stadtrad-Tour beim Wiener Betrieb „Wald & Wiese“. „Wiens Unternehmerinnen und Unternehmer erwarten einen Bürokratie-Abbau! Hier ist die Stadt Wien gefordert, unseren Betrieben mehr Luft zum Atmen zu lassen.“

Im Gespräch mit Imkermeister Kurt Wilhelm, der seine Produkte in vier Filialen und auf Wiener Märkten vertreibt, ist zudem klar: Wien braucht mehr Märkte. „Wir fordern mehr Märkte und Kulturangebote. Gerade in den Flächenbezirken hat es die Stadt Wien verabsäumt, den ländlichen Charakter und die Grätzl zu stärken. Denn wir wollen ein Wien, wo sich die Menschen zu Hause fühlen“, so der ÖVP-Stadtrat. Rot-Grün müsse ein aktives Ansiedlungsmanagement betreiben, damit sich attraktive und innovative Standbetreiber ansiedeln und ein Branchenmix entstehen kann. Zudem brauche es bauliche Gestaltungsmaßnahmen, die die Märkte und ihr Umfeld attraktivieren. „Unsere Wiener Bauern sollen stärker in den Marktbetrieb integriert werden – hier ist die Stadt Wien säumig.“

„Kurt Wilhelm hat mit seiner Geschäftsidee einen guten Riecher bewiesen. Solchen Unternehmern macht aber die Stadt Wien das Leben manchmal schwer. Einerseits mit überbordender Bürokratie in der Verwaltung und andererseits mit dem Ignorieren der Sorgen der Marktstandler. Hier muss Rot-Grün endlich tätig werden und die Herausforderungen der Unternehmerinnen und Unternehmer ernst nehmen.“

Ein Foto zum Betriebsbesuch finden Sie zum Download hier.

Das Video zum Besuch bei „Wald & Wiese“ im Rahmen der Stadtrad-Tour finden Sie hier.


Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002