Zwei NÖ Landesberufsschulen zu Botschafterschulen des Europäischen Parlaments ernannt

LR Teschl-Hofmeister: Jugendliche sollen Chancen des Europäischen Raums erkennen und nutzen

St. Pölten (OTS/NLK) - Zwei niederösterreichische Berufsschulen – die Landesberufsschulen Theresienfeld und Pöchlarn – wurden vor wenigen Tagen von Bildungsminister Heinz Faßmann zu „Botschafterschulen des Europäischen Parlaments“ ernannt. Sie gehören nun zu jenen 39 österreichischen Schulen, die Teil eines EU-weiten Netzwerks von rund 1.000 Schulen sind und eine enge Kooperation mit dem Europäischen Parlament pflegen. Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zeigt sich erfreut über das besondere Europa-Engagement, das die Schulen zeigen: „Gerade Jugendliche, die sich wie unsere Lehrlinge früh für eine Ausbildung entscheiden, sollen die Chancen erkennen und nutzen, die sie im europäischen Raum haben. Es sind diese jungen Menschen, die das Europa der Zukunft maßgeblich prägen werden. Daher freut es mich, wenn sie sich interaktiv und intensiv mit den Ländern auf unserem Kontinent auseinandersetzen. Der derzeitige EU-Ratsvorsitz Österreichs kann hier zusätzlicher Impulsgeber sein.“

In den genannten Schulen wurden das ganze Jahr über schulische Aktivitäten rund um die Europäische Integration, Demokratie und die Werte der EU gesetzt. Dazu zählte beispielsweise die Errichtung eines EU-Info-Pfads, der die einzelnen Mitgliedsstaaten mit ihren Eckdaten anschaulich darstellt und durch Fragestellungen zu mehr Information anregt. In der Woche rund um den Europatag am 9. Mai wurden kulinarische Köstlichkeiten und typische Gerichte aus den EU-Mitgliedschaften kredenzt.

„Ich begrüße jede Initiative, die jungen Menschen den europäischen Raum als Chancenöffner näher bringt. Ein Europa der Jugend ist auch ein Europa der Zukunft, der Verständigung und der Sicherheit für alle“, erklärt Teschl-Hofmeister abschließend.

Nähere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002