Einladung PK "Kostenbremse im Gesundheitswesen gefährdet Versorgung"

Gemeinsam warnen HV, ÖÄK und ÖGB vor den Konsequenzen des Gesetzesbeschlusses

Wien (OTS) - Der überfallsartige Regierungsbeschluss zur Ausgabenbremse für Österreichs Gesundheitssystem gefährdet die Versorgung der Österreicherinnen und Österreicher. Der Krankenhausbereich soll eingefroren werden und die Krankenkassen stehen vor unlösbaren Problemen. Es ist gleichzeitig ein möglicherweise verfassungswidriger Angriff auf die Selbstverwaltung. Es besteht dringender Handlungsbedarf.

Aus diesem Anlass laden die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK), der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) und der Hauptverband der Sozialversicherungsträger (HV) zu einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Thema: Gesetzliche Kostenbremse im Gesundheitswesen gefährdet
Versorgung


Teilnehmer:
Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres (Präsident der ÖÄK)
Wolfgang Katzian (Präsident des ÖGB)
Dr. Alexander Biach (Vorsitzender des HV)

Datum: 12.7.2018, um 10:00 Uhr

Ort:
Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Ärztekammer
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Heinrich, MBA
+43 676 840475317
m.heinrich@aerztekammer.at
www.aerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001