VP-Malle: „Schluss mit lustig! Spitals-Ehe darf nicht mehr blockiert werden“

Klagenfurt (OTS) - In der heutigen Sitzung des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger wurde von Seiten des Gesundheitsministeriums der erste Schritt zur Umsetzung der Kooperation von Klinikum Klagenfurt und UKH blockiert.

„Damit muss jetzt Schluss sein. Hartinger-Klein soll die Blockade-Politik beenden und die notwendigen Verträge endlich unterzeichnen“, fordert VP-Clubobmann Markus Malle. Die Kärntnerinnen und Kärntner verdienen die beste medizinische Versorgung, das Projekt muss raschestmöglich umgesetzt werden. „Die Devise lautet: Kärnten zuerst! Polit-Geplänkel auf Kosten der Kärntnerinnen und Kärntner hat hier keinen Platz!“, so Malle weiter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
+43 (0)463 513 592
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001