„Pressestunde“ mit Hans Niessl, Landeshauptmann Burgenland und Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, SPÖ

Am 8. Juli um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Seit fast 18 Jahren regiert Hans Niessl nun schon das Burgenland. Den Vorsitz der Landes-SPÖ will er im September an Landesrat und Ex-Minister Hans Peter Doskozil abgeben. Als Landeshauptmann bleibt Niessl aber vorerst im Amt. Seit einer Woche hat er turnusmäßig auch den Vorsitz der Landeshauptleutekonferenz inne, zeitgleich mit Österreichs EU-Ratspräsidentschaft. Wie soll deren Motto „Europa, das schützt“ in seinem Bundesland umgesetzt werden? Was bedeutet der Grenzschutz unter den neuen europäischen Rahmenbedingungen für das Burgenland mit einer fast 400 Kilometer langen Staatsgrenze im Osten? Wie erklärt sich Niessl die rot-blaue Harmonie im Burgenland, während er selbst die schwarz-blaue Regierung in Wien attackiert – Stichwort 12-Stunden-Tag? Und welchen Eindruck hat der SPÖ-Landeschef von der Oppositionspolitik seiner Partei im Bund?

Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, dem 8. Juli 2018, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Petra Stuiber
„Der Standard“

und

Robert Stoppacher
ORF

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011