UNIQA gibt Reise-Tipps für die Sommerferien

640.000 Schüler starten heute in die Sommerferien. UNIQA gibt Reise-Tipps damit im Urlaub nichts schief geht. Plus: Was Reiseversicherungen können und wieviel sie kosten.

Wien (OTS) - Bevor es für rund 640.000 Schulkinder in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg und der Steiermark in die neunwöchige Sommerpause geht, gibt es noch Zeugnisse. Viele fahren danach direkt in den Urlaub. UNIQA Österreich zeigt, welche Reiseversicherungen es gibt, was sie können und wieviel sie kosten. Plus: Die komplette Reise-Checkliste.

Bevor es losgeht, sollte man sich speziell auf Auslandsreisen vorbereiten. Dazu zählt auch der richtige Versicherungsschutz. Schließlich sind die Risiken, im Urlaub einen Unfall oder eine Krankheit zu erleiden, mindestens genauso groß wie im Alltagsleben. Wer nicht vorsorgt, steht im Fall der Fälle vor der Frage: Wer übernimmt die Kosten etwaiger Spitalsaufenthalte oder möglicher Notfalltransporte, wenn wirklich etwas im Ausland passiert?

Dabei ist Vorsorgen denkbar einfach. Viele Versicherungen bieten für den Urlaub Bündel-Versicherungen an. Diese decken eine ganze Palette an Risiken ab, die durch Krankheit oder Unfall auftreten können. Die Prämie fällt günstiger aus, als wenn einzelne Bausteine zusammenstellt und einzeln versichert werden. Bei UNIQA Österreich gibt es drei unterschiedliche Reisepolizzen. Alle können auch online über www.uniqa.at abgeschlossen werden.

Die Reiseversicherung ist übrigens das begehrteste Online-Produkt und macht bei UNIQA Österreich rund 95 Prozent aller Verkäufe über das Web aus. Am beliebtesten ist die Auslandreise-Krankenversicherung. Rund 45 Prozent der Kunden entscheiden sich vor Reiseantritt dafür, gefolgt von der Reiseversicherung „Rundumschutz“ mit 43 Prozent und der Reisestorno-Versicherung mit 11 Prozent. Ein Überblick darüber, was bei den drei unterschiedlichen Produkten gedeckt ist, findet sich ebenfalls auf www.uniqa.at.

UNIQA-Reise-Checkliste:

Ablaufdatum Reisepass: Prüfen Sie die Einreisebestimmungen des Urlaubslandes. Es gibt oft Bestimmungen, wie lange ein Reisepass noch gültig sein muss, um in das Land einreisen zu können.
Elektronische Sicherheitskopie: Scannen Sie wichtige Unterlagen wie etwa den Reisepass und Tickets ein und schicken Sie sich die Dokumente via E-Mail.

E-Card: Nehmen Sie Ihre E-Card mit. Die Rückseite gilt in Europa als Nachweis dafür, dass Sie krankenversichert sind.

Reiseapotheke: Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt eine Reiseapotheke zusammenstellen.

Zahnarzt und Impfungen: Denken Sie daran, Arztbesuche, die sie schon länger aufgeschoben haben, noch vor Urlaubsantritt zu erledigen. Wenn für das Urlaubsland spezielle Impfungen erforderlich sind, sollten Sie genug Vorlaufzeit einplanen.

Zeitungsabo: Wenn Sie Ihr Zeitungsabo für die Dauer des Urlaubs ruhend stellen, spart das Kosten.

Facebook: Unterlassen Sie Postings, die Einbrecher darauf hinweisen, dass Sie auf Urlaub sind.

Grüne Versicherungskarte: Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, denken Sie rechtzeitig an die „Grüne-Karte“. Dieses internationale Dokument gilt im Ausland als Bestätigung für eine vorhandene Kfz-Haftpflichtversicherung.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Insurance Group AG/Medienstelle
Tel.: (++43-1) 211 75 - 3233
carolina.burger@uniqa.at
http://www.uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001